Lana Del Rey: Die Leute drehen durch!

Wusstest Du schon...

Nach 17 Ehejahren: Ben Stiller lässt sich scheiden

Lana Del Rey glaubt, dass die Leute während Corona Panik bekommen, da sie nicht shoppen können.
Die 35-jährige Sängerin ist davon überzeugt, dass man derzeit – ausgelöst durch die globale Pandemie – tiefer in sich selbst schauen müsse, während man im Lockdown isoliert sei. Da es keine alltäglichen Ablenkungen gibt, würden die Menschen verzweifelter denn je werden, so Lana. Im ‘Interview’-Magazin erklärt die Musikerin ihre Theorie: "Ich glaube, dass es seit einiger Zeit eine existentielle Panik gibt, aber die Menschen haben sie sich nicht bewusst gemacht, da sie so beschäftigt damit waren, sich Schuhe zu kaufen. Und Schuhe sind toll. Ich liebe Schuhe. Aber jetzt, da man nicht shoppen gehen kann, musst du dir deinen Partner genau ansehen und dich fragen ‘Ich lebe seit zwanzig Jahren mit dir, aber kenne ich dich wirklich?’ Dir fällt auf, dass du dir nie erlaubt hast, deine Oberfläche anzukratzen, denn wenn du tiefer gehen würdest, könntest du einen kleinen Zusammenbruch erleiden, einfach so, und kein Reden würde dagegen helfen."

Die ‘Summertime Sadness’-Interpretin ist davon überzeugt, dass Panik zur menschlichen Genetik gehöre. "Es gehört einfach zu deinem genetischen Aufbau", erklärt sie weiter, "Man neigt einfach zu Panik. Ich denke, eine Menge Leute sind so."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Liebe auf dem Schulhof: Timothée Chalamet war der erste Boyfriend von Madonnas Tochter Lourdes

Tobias Schlegl über Lockdown-Kampagne: “Ironie gern mal tief ins Beatmungsgerät schieben”

Nach kontroverser Kampagne gegen den Lockdown: Jan Josef Liefers postet Klarstellung

Was sagst Du dazu?