Lana Del Rey: Die Tücken des Ruhms

Wusstest Du schon...

Ed Sheeran: Hat er bei Marvin Gaye geklaut?

Lana Del Rey hält Berühmtheit für gefährlich.
Die ‚Video Games‘-Hitmacherin glaubt, dass sie wegen ihres Images oft zum Ziel von „Aasgeiern“ gemacht wird, während andere Stars positiver dargestellt werden. Dabei teilt die Musikerin diese Meinung gar nicht unbedingt und empfindet für einige Kollege in ihrem Business alles andere als freundschaftliche Gefühle.

Sie sagte jetzt in einem Interview mit dem ‚MOJO‘-Magazin: „Manchmal habe ich das Gefühl, dass der Ruhm dich an die Grenze bringen kann, wo die Aasgeier dich abholen wollen. Es ist gefährlich an den Rändern. Es ist nicht so, dass ich danach streben würde, das Mädchen von nebenan zu sein, aber es ist nun einmal so, dass ich es tatsächlich war und ich denke, was einige Leute nicht verstehen, ist, dass das Mädchen von nebenan auch Dinge im Gange hat.“ Tatsächlich aber kann diese mediale Darstellung von Stars auch in die andere Richtung funktionieren und auch davon ist Lana so gar kein Fan. „Viele dieser anderen Leute, von denen ich sehe, in welchem Image sie dargestellt werden, sind überhaupt nicht so – sie sind die größten B****es, die in wahnsinnigen Villen leben und Menschen abzocken. Das ist überhaupt keine Bitterkeit. Es sind buchstäblich nur die Fakten.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Michael B. Jordan: Seine Traum-Horror-Kombo

Jessica McNamee: Ganz viele Fortsetzungen gewünscht

Lily James: Nichts über ihre Freundinnen

Was sagst Du dazu?