Lauryn Hill wehrt sich

Wusstest Du schon...

Ava Gardner: Nicht mal Frank Sinatra konnte sie glücklich machen

Lauryn Hill wehrt sich gegen die Behauptungen, dass sie Musik geklaut habe.
Die Musikerin erhebt nun ihre Stimme gegen die Vorwürfe, dass sie sich an anderer Musik für ihr neues Album ‚The Miseducation of Lauryn Hill‘ bedient haben soll.

Die 43-Jährige hat auf der Plattform ‚Medium‘ ein Essay veröffentlicht, in dem sie sich selbst verteidigt, nachdem der Jazzmusiker Robert Glasper Anfang des Monats behauptet hat, dass sie sich an der Musik seiner Freunde bedient hätte. In ihrem Essay schrieb sie: "Ich entschuldige mich für die verspätete Veröffentlichung meines neuen Albums, es hat länger gedauert. Für mich war es das erste Mal, dass ich mit unabhängigen Musikern zusammengearbeitet habe. In dem Bemühen das gleiche Maß an Komfort zu schaffen, habe ich vielleicht nicht die richtigen Grenzen abgesteckt und war nachsichtiger, als ich es hätte sein dürfen. Im Nachhinein würde ich es anders handhaben, um jede Verwirrung zu beseitigen. Ich habe daraus gelernt. Ich bin klar in meinen Anweisungen und mache sofort klar, was ich bin und was nicht." Sie wies ebenfalls die Behauptungen zurück, dass es schwierig sei, mit ihr zu arbeiten, und dass sie die Bezahlungen der Musiker kürzen würde, wenn sie mit ihnen unzufrieden sei.

Sie schrieb weiter: "Ich kann mich nicht daran erinnern, die Gehälter halbiert zu haben. Wenn die Honorare ohne mein Wissen ausgehandelt wurden, hätten sie vielleicht um eine Anpassung bitten sollen. Ich würde niemals den Lohn eines Musikers kürzen, es sei denn, es gibt einen legitimen Grund. Männer können oft sagen, dass sie es so wollen und es wird dann so gemacht. Für Frauen gelten nicht immer die gleichen Regeln, sie stoßen auf mehr Widerstand. Wenn das passiert, dann ist es in Ordnung, dass sie den Spieler durch jemand anderen ersetzen, der sie und das Amt respektiert, das man innehat."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Peter Maffay: Neue Details zum ‚Tabaluga‘-Film

Emily Ratajkowski: Kommt jetzt ihre eigene Lingerie-Linie?

Blac Chyna: Sie will mehr Geld von Rob!