Laverne Cox wird Opfer transphober Attacke

Wusstest Du schon...

“Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers” wird kürzer als gedacht

Laverne Cox und ein Freund wurden Opfer von Transphobie.
Die ‘Orange is the New Black’-Darstellerin ist noch immer geschockt von dem Vorfall, der sich in einem Park in Los Angeles abspielte. Offenbar attackierte ein Mann den Freund des Stars. In einem Video auf ihrem Instagram-Account erzählt Laverne: “Der Freund, mit dem ich unterwegs war, schaut auf seine Uhr und sagt ihm die Uhrzeit. Und dann fragt der Typ, der die Uhrzeit wissen wollte, meinen Freund ‘Junge oder Mädchen?’ Und mein Freund sagt ‘Verp*** dich.’ Dann schlägt der Typ meinen Freund und mein Freund läuft hinter ihm her und ich denke nur ‘Heilige Sch***.’ Ich hole mein Telefon raus, um den Notruf zu wählen und dann ist es plötzlich vorbei und der Typ ist weg.”

Laverne ist sich sicher, dass die unangebrachte Frage in ihre Richtung ging, wie sie im Clip weiter erklärt. “Der Typ wollte wirklich, dass ich antworte, damit er rauskriegt, ob ich Trans bin oder nicht”, erzählt sie, “Ich weiß nicht warum, ich verstehe nicht, warum es wichtig ist. Letztendlich interessiert es doch niemanden, oder? Ich trage einen Hoodie und Leggings, ich bin total bedeckt, ich habe meine Maske auf. Wen interessiert es, ob ich Trans bin? Was ändert das in deinem Leben? Es schockiert mich nicht. Natürlich ist das mein Leben. Ich habe so etwas schon oft erlebt, aber es ist immer noch schockierend.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

5 Arten, wie Prominente ihre Freizeit 2020 verbrachten

Gary Barlow: Es war schwer

Lily Collins und Charlie McDowell haben ein Hochzeitsdatum

Was sagst Du dazu?