Lea Seydoux - Louis Vuitton Fashion Show 2020 - Photoshot

LxE9a-Seydoux_2344791

Léa Seydoux: “James Bond ist James Bond”

Léa Seydoux hält die Einführung eines weiblichen James Bond für keine gute Idee.
Die 36-jährige Schauspielerin spielt erneut die Rolle der Dr. Madeleine Swann im neuen Bond-Film ‚Keine Zeit zu sterben‘. Die Hollywood-Schönheit lehnt jedoch die Idee ab, dass eine weibliche Hauptrolle die beliebte Film-Reihe in Zukunft leiten soll.

Seydoux, die zuvor in dem 2015 erschienenen Film ‘Spectre’ mitspielte, erklärte: „James Bond ist James Bond. Ich denke nicht, dass James Bond von einer Frau gespielt werden sollte.“ Sie räumt zwar ein, dass junge Mädchen „starke“ weibliche Vorbilder brauchen. Aber sie ist auch der Meinung, dass eine weibliche Spionin ein anderes Film-Franchise anführen sollte und nicht die Bond-Serie. Sie sagte zu ‚Sky News‘: „Es ist wichtig für junge Mädchen … ein gutes Beispiel für starke Frauen zu haben – vielleicht könnten sie eine weibliche Spionin machen, aber das wäre ein anderer Film.“

Daniel Craig spielt in dem neuen Film zum letzten Mal die Rolle des Bond, und er hat sich schon früher dafür ausgesprochen, dass sein Nachfolger keine Frau sein sollte. Er ist jedoch der Meinung, dass Frauen und farbige Menschen ähnlich hochkarätige Rollen angeboten werden sollten.

©Bilder:Bang Media International

Das könnte dich auch interessieren

  • Tom Hanks: Idris Elba soll nächsten James Bond spielen

    Tom Hanks at A Man Called Otto screening in New York - Getty - January 2023
  • Idris Elba: John Boyega soll nächster James Bond werden

  • Palina Rojinski wäre gerne Bond-Girl

  • Daniel Craig: Ein Tipp für 007

    Daniel Craig - APR 19 - Bond 25 Launch - PR Shot
  • George MacKay würde James Bond-Rolle „erwägen“

    George MacKay - January 2020 - Famous - Directors Guild Of America Awards
  • Prinz Charles am Filmset von ‚James Bond‘