Lea Seydoux - Avalon - Cannes Film Festival - May 2022

LxE9a-Seydoux_2562362

Lea Seydoux: James Bond-Rückkehr angedeutet?

Lea Seydoux hat angeteasert, dass sie für den nächsten James-Bond-Film zurückkehren könnte.
Die 37-jährige Schauspielerin hat Dr. Madeleine Swann in ‚Spectre‘ und ‚Keine Zeit zu sterben‘ gespielt und jetzt angedeutet, dass sie nach Bonds Tod und Daniel Craigs Ausstieg aus der Rolle am Ende des letzten Films für den nächsten Teil zurückkehren könnte.

Lea, die in den Filmen die Mutter von Bonds Tochter spielt, sagte gegenüber ‚Deadline‘: „Ich bin immerhin nicht tot. Es war James, der starb, nicht Madeleine. Also, wer weiß? Vielleicht komme ich wieder.“ Allerdings lässt die Schauspielerin auch durchblicken, dass es wohl nicht die wahrscheinlichste Handlung für einen weitere Film wäre, sie zurückzuholen. „Das ist wie Fake News, oder? Aber wenn wir mal für einen Moment ernst bleiben: Madeleine fährt mit ihrer Tochter ganz am Ende davon, weil James sie gerettet hat. Es wird einen neuen Bond geben, weil Daniels Bond gestorben ist.“ Ganz ausschließen will sie eine Rückkehr zum Franchise aber auch nicht. „Aber wer sagt, dass Madeleine nicht zurückkommen wird?“

Die französische Schauspielerin enthüllte weiter, dass sie noch nicht mit den Bond-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson über einen zukünftigen 007-Auftritt gesprochen habe, zumal sie noch entscheiden müssen, wer Craig als legendären Spion ersetzen wird. Lea sagte: „Ich habe nicht mit Barbara darüber gesprochen, ob Madeleine in einem zukünftigen Bond-Film auftreten wird oder nicht. Es muss viel passieren, bevor dieses Stadium erreicht ist.“

©Bilder:Bang Media International