Lemmy Kilmister: Das war eines seiner letzten Telefonate

Wusstest Du schon...

Das ging aber schnell: Hat Justin Theroux etwa schon eine Neue?

Lemmy Kilmister sprach kurz vor seinem Tod noch mit Ozzy Osbourne.
Der Frontmann der Metal-Band war im Dezember 2015 an den Folgen seiner Prostatakrebserkrankung gestorben. Nun kommt raus, mit wem er kurz vor seinem Tod zum letzten Mal sprach: Mit keinem geringeren als Ozzy Osbourne, mit dem er eng befreundet war. So erklärte Osbourne kürzlich, dass er „wahrscheinlich einer der letzten Menschen“ gewesen sei, mit denen Lemmy gesprochen hatte. Als er von dem Gesundheitszustand seines Freundes hörte, rief er diesen sofort an, so der 72-Jährige im Interview mit ‘Planet Rock’: „Ich ließ ihn ans Telefon holen, doch er konnte mir nicht wirklich etwas erklären.“

Nur ein halbes Jahr vor Lemmys Tod spielten die beiden noch ein paar Konzerte gemeinsam in Südafrika. Doch schon da habe Lemmy sehr dünn ausgesehen. Osbourne: „Er versuchte sich so normal wie möglich zu benehmen. Doch es war eines dieser Dinge, über die er wusste, dass ich sie wusste, ich aber nichts sagen wollte.“ Heute erinnere er sich vor allem an ein Zitat seines Freundes aus der Zeit: „Ich hätte wahrscheinlich zehn Jahre länger leben können, hätte ich nicht geraucht und meine Lebensweise so praktiziert. Doch ich habe mein Leben so gelebt, wie ich es leben wollte.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?