Lena Gercke: Nur bei Hunger wird sie zickig

Wusstest Du schon...

Stars trauern um Designer Azzedine Alaia: „Er war ein König“

Lena Gercke gibt sich super entspannt und locker – außer sie hat Hunger.
Das Model steckt aktuell Hals über Kopf in Arbeit und kann sich sicher nicht über Langeweile beschweren. Neben ihrer äußerst erfolgreichen Modelkarriere moderiert die schöne Blondine TV-Shows und Events und möchte nun sogar mit ihrem eigenen Modelabel ‚LeGer by Lena Gercke‘ durchstarten. Trotzdem gibt es nicht viele Dinge, die das Model stressen und unentspannt werden lassen. "Um zickig zu sein, bin ich viel zu entspannt. Außer ich habe Hunger. Außerdem macht mir Wind sofort schlechte Laune. Der macht mich aggressiv. Ich finde, Wind hat eine negative Energie", gibt Gercke im Interview mit ‚Cosmopolitan‘ zu.

Dabei hatte die ‚GNTM‘-Siegerin nie vor, eine Karriere vor den Kameras zu starten. Vor dem Moderieren hat die Laufstegschönheit immer noch Bammel. Sie gesteht: "Ich bin ja keine gelernte Moderatorin und eigentlich eher schüchtern. Von allein hätte ich mich nie vor eine Kamera gestellt. Ich bin da quasi reingerutscht, da einige Leute Potential in mir gesehen haben. Dass ich mittlerweile relativ selbstbewusst wirke, ist das Ergebnis harten Trainings." Dieser Mut hat sich auf jeden Fall bezahlt gemacht und auch abseits der TV-Kameras versucht Gercke, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen. Nur eine Angst bekommt das Model einfach nicht überwunden. "Der Urlaub hat mir wieder mal gezeigt, dass ich Angst vor tiefem Wasser habe. Ich schwimme im Meer nie weit raus", erklärt Gercke. "Ansonsten bin ich schon mutig – zumindest, wenn mir meine Gedanken nicht in die Quere kommen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Quentin Tarantino ist jetzt Papa

‚Friends‘: Reunion als zwölfteilige Serie?

Bon Jovi: Details zum neuen Album