Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Lena Meyer-Landrut zurück mit neuem Fokus: Warum sie eine Auszeit brauchte

Auch wenn sie nicht die einzige ist, die 2020 abtauchte – für Lena Meyer-Landrut (30) war ihre Auszeit wichtig, um runterzukommen und sich neu zu auszurichten, wie sie rückblickend erkennt.

Corona bremste Lena Meyer-Landrut aus

Wie für viele war es die Corona-Pandemie, die Lenas Leben von der Überholspur aufs Abstellgleis schickte. Und das war vielleicht ganz gut so: "Es hat ehrlicherweise Wochen und Monate gedauert, bis ich runterkam", bekannte sie im 'Gala'-Interview. "Ich hatte blöde und komische Gefühle und spürte Angst, nicht mehr stattzufinden. Ich dachte, wenn ich dieses und jenes nicht mache, dann will mich auch keiner mehr sehen oder hören."

Da brauchte Lena sich natürlich keine Sorgen zu machen, denn ihre Fans haben sie nicht vergessen. Sie selbst ist ruhiger geworden und sagte: "Mein Fokus hat sich verändert."

Auch die kleinen Dinge zählen

Auf Instagram meldet sich die ESC-Siegerin von 2010 jetzt bei ihren Fans zurück und schreibt ironisch: "Ich wollte nur sagen: Irgendwie habe ich mir das ein bisschen sexier vorgestellt. Im Film ziehen sich die Frauen immer den Helm so ab und dann weht das Haar immer so. Ich war gerade zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie im Fitnessstudio und habe Sport gemacht – nicht in der Wohnung. Es war richtig toll!" Ihre Auszeit hat Lena gelehrt, auch die kleinen Sachen im Leben zu schätzen. Jetzt heißt es: Familie statt Glamour, Ruhe und Gelassenheit statt Aktionismus – Erkenntnisse, die sie auch in ihrem neuen Song 'Strip' verarbeitet und an ihre begeisterten Fans weitergibt, die sich freuen, ihren Star wiederzuhaben. "Ich merke, wie doll ich das alles vermisst habe, aber auch wieviel langsamer ich geworden bin", bekannte Lena Meyer-Landrut auf Instagram – und mit diesen Gefühlen ist sie sicher nicht allein.

Bild: Daniel Karmann/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Die mobile Version verlassen