Leona Lewis heiratete in einer buddhistischen Zeremonie auf Stings Anwesen in Italien.
Die 34-jährige Sängerin trat letzten Monat mit ihrem langjährigen Partner, dem 30-jährigen Dennis Jauch, nach neun Jahren Beziehung vor den Traualtar. 180 Gäste waren bei der Zeremonie in der Toskana dabei. Für die Musikerin war dies ein Tag voller Liebe und Energie, wie sie im Interview mit dem ‚Hello‘-Magazin erzählte: "Es war einfach der schönste Tag, voller Liebe. Es war etwas Besonderes, jeden zusammenzubringen, den wir lieben. Es gab viele Tränen. Der Raum sprühte nur so vor Energie und mit all der Liebe war es ein sehr starkes [Gefühl]." Der britische ‚The Voice‘-Gewinner Jermain Jackman war ebenfalls dabei und trat als Sänger auf, während die anderen Gäste ein veganes Menü inklusive Hochzeitstorte genießen durften.

Kurz vor Beginn der Zeremonie mussten alle Anwesenden aufgrund eines angesagten Sturms ins Innere gebracht werden. Für Dennis war dies jedoch keineswegs ein schlechtes Omen, im Gegenteil, er nahm dies als ein Zeichen wahr, dass sein verstorbener Vater Lutz, der nur drei Wochen vor der Hochzeit starb, mitteilen wollte, dass auch er anwesend sei. "Es hätte kein deutlicheres Zeichen geben können. Papa wollte sicher gehen, dass wir alle wissen, dass er da ist", so der Bräutigam.

Leona und Dennis lernten sich 2010 bei der Arbeit kennen und lieben. Der Choreograf trat damals als Back-up Tänzer bei ihren Shows auf. Im November letzten Jahres gaben die beiden ihre Verlobung bekannt.