Leonardo DiCaprio

ROGER WONG/INSTARimages.com

Leonardo DiCaprio: Aussage im Geldwäsche-Prozess

Schauspieler Leonardo DiCaprio (48) sagte am Montag (3. April) als Zeuge der Staatsanwaltschaft im Prozess gegen den Rapper Pras Michel aus und beteuerte, dass er nichts von irgendwelchen Machenschaften gewusst habe.

Es geht um viel Geld

Es geht vor Gericht um viel Geld. Prakazrel 'Pras' Michel, ein Gründungsmitglied der Fugees, wird beschuldigt, Geld des flüchtigen malaysischen Finanziers Jho Low, an die Wiederwahlkampagne des ehemaligen Präsidenten Barack Obama im Jahr 2012 weitergeleitet zu haben. Er bestreitet eine ganze Reihe von Vorwürfen, darunter Verschwörung und Zeugenbeeinflussung. DiCaprio erschien vor Gericht, um über seine Verbindung zu Low auszusagen, dem vorgeworfen wird, an der Spitze eines Geldwäsche- und Bestechungssystems zu stehen, das dem staatlichen malaysischen Investmentfonds 1MDB Milliarden entzogen hat. Der Geschäftsmann war einer der Hauptfinanziers seines Films 'The Wolf of Wall Street 'von 2013.

Leonardo DiCaprio überprüfte die Legitimität seines Finanziers

Leonardo DiCaprio offenbarte, dass er Michel schon seit den 90er Jahren kenne, nachdem er ihn nach einem Fugees-Konzert hinter der Bühne getroffen hatte, und dass er sich 2010 auf einer Party in Las Vegas mit Low angefreundet hatte. "Ich wusste, dass er ein großer Geschäftsmann mit vielen verschiedenen Verbindungen in Abu Dhabi und Malaysia war", erklärte der Oscar-Preisträger laut 'The Associated Press.' Low wurde daraufhin zu einem regelmäßigen Spender der Leonardo DiCaprio Foundation und schlug vor, den Film zu finanzieren. Der Hollywoodstar betonte, dass er und sein Team sowohl die Finanzierung als auch die Legitimität von Low gründlich überprüft hätten, bevor sie mit ihm ins Geschäft gekommen seien. "Ich habe von meinem Team und meinem Studio grünes Licht bekommen", erklärte er. "Er war ein legitimer Geschäftsmann, der in den Film investieren wollte."

Zudem war Low persönlich sehr großzügig und schenkte dem Star Bilder von Picasso und Basquiat. Alle Geschenke hat Leonardo DiCaprio mittlerweile den ermittelnden Behörden gegeben. Ihm wird nichts vorgeworfen, deshalb agierte er auch als Zeuge der Staatsanwaltschaft.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com

Das könnte dich auch interessieren

  • Daniel Donskoy: Mit Rap gegen Putins Propaganda

    Daniel Donskoy
  • Martin Scorsese: Multi-Deal mit Apple

  • Camila Morrone ist der Altersunterschied egal

  • Rachel Weisz und Daniel Craig: Keine gemeinsamen Filme in Planung

    Daniel Craig und Rachel Weisz
  • Johnny Depp: Wollte er Amber Heards Karriere kontrollieren?

    Johnny Depp
  • Keanu Reeves: Nach zwanzig Jahren wieder mit Dogstar auf der Bühne

    Keanu Reeves