Leonardo DiCaprio und Barry Jenkins arbeiten an ‘Virunga’-Filmadaption

Wusstest Du schon...

Nicki Minaj ändert ihren Twitternamen

Leonardo DiCaprio tat sich mit Netflix zusammen, um eine Filmadaption der Dokumentation ‘Virunga’ zu drehen.
Das Drehbuch zu dem neuen Film wird von Barry Jenkins verfasst werden, der bereits bei dem mit einem Oscar ausgezeichneten ‘Moonlight’-Projekt Regie führte.

Die Geschichte des Films handelt von Rangern, die ihr Leben riskieren, um die vor dem Aussterben bedrohten Gorillas im Virunga-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo zu retten. DiCaprio fungierte bei den Arbeiten an der Dokumentation als ausführender Produzent und Orlando von Einsiedel nahm dabei auf dem Regiestuhl Platz. Der ‘Once Upon a Time… In Hollywood’-Star wird das Projekt zusammen mit Jennifer Davidson und Phillip Watson mit seiner Appian Way Productions-Produktionsfirma produzieren. Der 45-jährige DiCaprio bot dem Virunga-Nationalpark vor kurzem seine Unterstützung an, als dort im April diesen Jahres zwölf Ranger von einer Rebellengruppe getötet wurden. Der Umweltaktivist hatte in einem Statement gegenüber ‘BBC News’ erzählt: "Virunga benötigt dringend Karitativfonds, um die vor dem Aussterben bedrohten Berggorillas zu schützen, um die Ranger und die Familien von ihnen zu unterstützen, die sich dieser Aufgabe verschrieben haben und dafür, damit wir Krankheiten vorbeugen können."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ryan Gosling: Rolle in Leitch-Film

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Weihnachten in England?

John Legends drittes Kind wurde auf natürlichem Wege gezeugt

Was sagst Du dazu?