Letitia Wright: Verletzt am ‚Black Panther‘-Set

Wusstest Du schon...

Guido-Maria Kretschmer: Freundin kommt nicht zur Hochzeit

Letitia Wright musste nach einem Unfall am Set von ‚Black Panther: Wakanda Forever‘ ins Krankenhaus gebracht werden.
Schrecksekunde für die Crew des Marvel-Blockbusters: Die Prinzessin Shuri-Darstellerin hat sich bei den Dreharbeiten verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Dies enthüllte ein Sprecher gegenüber dem ‚Variety‘-Magazin. „Letitia Wrigth hat heute leichte Verletzungen erlitten, während sie einen Stunt für ‚Black Panther: Wakanda Forever’ gedreht hat. Sie wird derzeit in einem lokalen Krankenhaus behandelt und wird voraussichtlich bald entlassen“, heißt es in dem Statement. Was genau zu dem Unfall führte, ist bisher nicht bekannt.

In der Fortsetzung des Erfolgsfilms ‚Black Panther‘ aus dem Jahr 2018 wird Letitia Wright wieder an der Seite von Stars wie Danai Gurira, Daniel Kaluuya, Lupita Nyong’o, Winston Duke und Angela Bassett zu sehen sein. Die Dreharbeiten zu dem Sequel laufen seit Ende Juni in den Pinewood Studios in Atlanta. Für die Filmcrew ist die Arbeit an dem Streifen bittersüß, da vieles an den 2010 verstorbenen Star Chadwick Boseman erinnert. „Ohne Chad ist es eindeutig sehr emotional. Aber alle sind auch sehr aufgeregt, die Welt von Wakanda der Öffentlichkeit und den Fans wiederzugeben. Wir werden das auf eine Weise tun, die Chad stolz machen würde“, sagte Studiochef Kevin Feige kürzlich gegenüber ‚Variety‘.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Herzogin Catherine besuchte den RAF Brize Norton-Militärflugplatz

Jamie Lee Curtis: Lob für Scarlett Johansson

Daniel Craig: 20 Anzüge pro Action-Szene

Was sagst Du dazu?