Lewis Capaldi: Das macht ihn bei Konzerten nervös

Wusstest Du schon...

Neil Youngs unveröffentlichtes ‘Homegrown’-Album erscheint!

Lewis Capaldi fühlt sich unter Druck gesetzt, bei Auftritten mehr Witze zu reißen.

Der ‘Someone You Loved’-Interpret fühlt sich manchmal wie ein Comedian, wenn er auf der Bühne steht und die Fans von ihm auch ein paar Witze erwarten. Im Interview mit der US-Radiostation ‘Kiss FM’ gestand Lewis: "Das Singen ist in Ordnung, aber wenn ich zwischen den Songs reden muss, dann werde ich nervös. Ich kann dem Druck nicht standhalten, es ist richtig heftig. Selbst wenn die Leute zu meinen Auftritten kommen, um mich zu sehen, wie ich meine Musik spiele – wenn ich nicht gleich mehrere Witze auf der Bühne zum Besten gebe, sind die Leute richtig sauer auf mich."

Reaktionen von Fans wie "Ich war heute Abend auf einem Konzert von Lewis Capaldi und er war nicht wirklich witzig" seien da keine Seltenheit mehr, so der Sänger. Doch inzwischen hat sich der 23-Jährige eine Routine aufgebaut, in der er einfach jeden Abend die selben Witze erzählt: "Was ich jetzt mache – ich sage einfach jeden Abend dasselbe, als wäre ich ein Stand-up-Comedian, aber offenbar nicht so gut oder lustig."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cardi B findet, dass Rapperinnen unter zu viel Druck stehen

Naomie Harris verpflichtet sich für Apple TV+-Projekt

Mabel verbrachte Lockdown bei Eltern

Was sagst Du dazu?