Liam Gallagher: Yoko Ono riet ihm vom Namen Lennon ab

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Liam Gallagher verrät, dass ihn Yoko Ono als "dumm" bezeichnete, seinen Sohn nach John Lennon zu benennen.
Der Ex-Oasis-Frontmann traf die Witwe der verstorbenen Beatles-Legende 1999 – im selben Jahr, als sein ältester Sohn Lennon geboren wurde.

Als er Yoko von seiner Namenswahl für seinen Sprössling erzählte, reagierte diese jedoch wenig begeistert. "Sie sagte ‘Wieso? Denkst du nicht, dass der Name ein wenig dumm ist?’ Und ich meinte ‘Nein, es ist ein wenig dumm, Yoko zu heißen, findest du nicht? Er wird Lennon heißen’", plaudert der 47-Jährige aus. Die Künstlerin habe ihre Sorge geäußert, dass der heute 20-Jährige aufgrund seines Namens an der Schule gehänselt werden könnte. "Ich meinte ‘Ne, er wird mit diesem Namen strahlen’", erinnert sich Liam zurück.

Im Gespräch mit der Zeitung ‘Sunday Mirror’ erzählt der Musiker, dass Yoko ihm und seinem älteren Bruder Noel für einen Oasis-Auftritt im Madison Square Garden eine Blume als Talisman gegeben habe, die Noel jedoch mit Füßen getreten habe. "Es war ihre Lieblingsblume und sie meinte ‘John hat sie bei dem Gig mit Elton getragen.’ Es gab eine für mich und Noel, also sagte ich ‘Hier, das ist von Yoko’ und er meinte ‘Ich trage keine verdammte Blume’ und er schleuderte sie weg", beschuldigt der 47-Jährige seinen Bruder, mit dem er seit langem verfeindet ist.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Harry und Meghan dementieren Reality-Gerüchte

Kelly Osbourne: Dankbar für Hund

Miley Cyrus: ‘Heart of Glass’-Cover?

Was sagst Du dazu?