Liam Neeson: Keine Superhelden-Filme mehr

Wusstest Du schon...

30 Jahre Mauerfall: Diese Songs hätte es ohne die Wende nicht gegeben

Liam Neeson will keine Superhelden-Filme mehr drehen.
Der 67-Jährige war 2005 in ‘Batman Begins’ als Ra’s al Ghul zu sehen, ebenso wie in dem Cameo-Streifen ‘The Dark Knight Rises’. Mittlerweile hat der Schauspieler dem Superhelden-Genre aber abgeschworen und wird in Zukunft nicht mehr in DC- oder Marvel-Filmen zu sehen sein. Er selbst ist kein besonders großer Fan des Genres und will sich im Fitnessstudio nicht unglücklich trainieren, um in einen Superhelden-Anzug zu passen.

Im Gespräch mit ‘Entertainment Tonight’ antwortete der Star auf die Frage, ob er eine weitere Rolle dieser Art übernehmen würde: "Ich werde ehrlich sein, nein. Ich bin wirklich kein großer Fan des Genres." Generell finde er die heutigen Produktionen solcher Projekte etwas zu groß für seinen Geschmack. "Ich denke, es liegt an Hollywood mit all den Glocken und Pfeifen und technischen Errungenschaften und solchem Zeug – was ich bewundere – aber ich habe absolut kein Bedürfnis, jeden Tag drei Stunden lang ins Fitnessstudio zu gehen, um mich selbst aufzupumpen, damit ich in einen Anzug mit Klettverschluss und Cape passe."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Selena Gomez hat Lust auf Badass-Action-Rolle

Carla Bruni: Extremsituation nach Corona-Diagnose

Lars Ulrich: Metallica-Album ist wie ein Puzzle

Was sagst Du dazu?