Liam Payne: Neue Single

Wusstest Du schon...

Oprah Winfrey: Das Gegengift für Trump?

Liam Payne wird nächstes Wochenende eine neue Single herausbringen.
Musikalisch war von dem früheren One Direction-Sänger nichts mehr zu hören, seit er vor kurzem die Trennung seiner Freundin Cheryl öffentlich gemacht hatte. Offenbar war er hinter den Kulissen jedoch bereits sehr beschäftigt damit, etwas Neues zu produzieren und Gerüchten zufolge soll er seinen neuen Song ‚First Time‘, bei dem auch French Montana mitwirkte, am 24. August herausbringen. Ein Insider erzählte der Zeitung ‚The Sun‘: "Die Trennung war für beide schwierig, doch jetzt geht es wieder ums Geschäft. Er ist bis jetzt deutlich der erfolgreichste Solokünstler der 1D-Jungs, nachdem ‚Strip That Down‘ mehr als neun Millionen Platten verkauft hat. Er hofft, mit dem neuen Song ähnlichen Erfolg zu haben. Musik ist seine Priorität und er will zurück in die Charts, mit dem, was er am besten kann."

Der 24-Jährige verriet kürzlich, dass sein Solo-Debütalbum nächsten Monat fertig sein sollte, die Veröffentlichung könnte nun aber nach hinten verlegt werden, nachdem der Sänger herumexperimentierte, um einen "introspektiveren, urbaneren" Sound zu erreichen. Ein Bekannter meinte: "Sie wollen das Album im September veröffentlichen, aber die Verzögerung ergibt sich aus der Tatsache, dass es noch nicht fertig ist. Es hängt alles noch in der Luft." Und obwohl noch unklar ist, wann die Platte nun erscheinen soll, sei sie das Warten absolut wert. Ein weiterer Insider erklärte: "Seit Ende letzten Jahres hat Liam wirklich seinen Sound gefunden und das beeinflusst die Lieder, die er für sein Album aussucht. Es klingt wirklich gut. Er kann es gar nicht erwarten, dass die Leute es hören."

Der ‚History‘-Sänger hat bereits mit J Balvin, Zedd und Rita zusammengearbeitet, für sein Album aber noch weitere Künstler angekündigt. Er setze auf einen Mix aus wunderbaren Menschen, die ihn musikalisch unterstützen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dame Emma Thompson verteidigt ihre Sneaker

Hugh Jackman: Zuckersüßer Dank an seine Deb

Sarah Jessica Parker mag sich nicht selbst sehen