Lil Nas X wollte Geheimnis mit ins Grab nehmen

Wusstest Du schon...

Taylor Swift: Darum schwänzte sie die VMAs

Lil Nas X hatte eigentlich nie vorgehabt, sich zu outen.
Der ‘Old Town Road’-Hitmacher outete sich im Juli 2019 als schwul. Doch deshalb möchte er noch lange nicht jeden dazu zwingen, sich öffentlich zur eigenen Sexualität zu bekennen. Denn nicht jeder sei in der Lage, sich zu öffnen, so der Sänger: "Die Wahrheit ist, ich hatte vor, das Geheimnis mit ins Grab zu nehmen", gestand er gegenüber dem ‘The Guardian Weekend’-Magazin. "Ich möchte zu 100 Prozent die LGBT-Community repräsentieren. Ich möchte allerdings andere nicht dazu ermutigen, etwas zu tun, wovon sie nicht 100 Prozent überzeugt sind, es zu tun. Vor allem wenn sie noch in der Mittelschule oder der High School sind. Denn dann ist es einfach sehr schwierig. Es war einfacher für mich", erklärte der Rapper. Weiter fügte er hinzu: "Ich war von niemandem abhängig. Es gab niemanden, der mich aus dem Haus schmeißen konnte – niemanden, der mich deswegen sch***e behandeln konnte. Es mag jedoch für andere 20-Jährige nicht so sein, die sich noch nicht ganz sicher sind und immer noch mit ihren Eltern leben."

Seine eigene Familie wisse es inzwischen auch, so der 20-Jährige. "Aber es war nie etwas, das aufkam oder worüber wir gesprochen haben. Wir halten Stillschweigen darüber. Niemand fragt, ‘Oh, hast du einen Freund?’"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Selena Gomez: Wir dürfen nicht schweigen

John Legend: Corona-Krise verändert seine Songwahrnehmung

David Ayer: ‘Suicide Squad’ als Komödie verkauft

Was sagst Du dazu?