Lili Reinhart gesteht, dass ihre Akne ihre "größte Unsicherheit" ist.
Die ‚Riverdale‘-Darstellerin spricht ganz offen über ihren langjährigen Kampf mit der Talgdrüsen-Erkrankung und hofft, andere Betroffenen damit Mut machen zu können. In ihrer Instagram-Story schreibt sie: "Ich hatte zystische Akne, seit ich zwölf war. Und seitdem hatte ich deswegen stark mit meinem Selbstbewusstsein zu kämpfen. Ich musste meine größte Unsicherheit zur Schau stellen. Ich konnte mich nirgendwo verstecken. Über 20 Leute betrachteten während dem elf Stunden langen Shooting auf dem Kamera-Monitor mein Gesicht. Und alles, an das ich denken konnte, wenn ich vor der Kamera stand, waren die Pickel in meinem Gesicht."

Die 21-jährige Schauspielerin erklärt, dass Akne leider oft zum Tabuthema deklariert wird, was sie mit ihrer Geschichte zu ändern hofft: "Ich verspüre das Bedürfnis, über meinen Kampf mit Akne zu reden. Denn wenn ich meine ausgebrochene Haut normalisiere, werden sich möglicherweise mehr Leute – inklusive mir – okay wegen ihrer Haut fühlen. Meine Pickelausbrüche definieren mich nicht. An jeden da draußen, der sich aufgrund seiner Pickel schämt: Ich fühle mit dir. Wir haben einander. Also lasst uns diese Akne-Erfahrung gemeinsam bestreiten."