Lily Allen: Enttäuscht von der Mutterschaft

Wusstest Du schon...

Zoe Saldana: „Liebe am Arbeitsplatz ist ein Problem“

Lily Allen war enttäuscht, als ihr Leben als Mutter nicht so verlief, wie sie es sich vorgestellt hatte.
Die 33-jährige Sängerin hat aus der Beziehung mit ihrem Ex-Mann Sam Cooper die sechsjährige Ethel und die ein Jahr jüngere Marnie. Nach der Geburt ihrer Kinder litt sie an einer postnatalen Depression, als sie realisierte, dass ihr Traum von einem perfekten Leben mit der Familie nicht aufging. Im Interview mit der Zeitung ‚The Guardian‘ erzählte sie: "Keiner meiner Eltern waren besonders gut darin im Elternsein, daher hatte ich nicht wirklich diese Fähigkeiten. Ich nahm an, das kommt alles wie von selbst. Aber das geschah nicht. Und ich glaube, das war der Auslöser für meine postnatale Depression. Meine ganze Kindheit träumte ich davon, mit meinen Kindern auf dem Land zu leben – alles würde sich ergeben und ich würde die perfekte Mutter sein. Und das passierte nicht. Ich war sehr geschockt und enttäuscht."

Die ‚Trigger Bang‘-Hitmacherin ging auf Tour, als sie noch an der Depression litt und ging sogar soweit, ihren Ehemann mit anderen Männern und Frauen zu betrügen. Angst, erwischt zu werden, hatte die Musikerin dabei nicht: "Ich war ziemlich schamlos, mit meinem Verhalten. Ich glaube, mir war das einfach egal. Aber vielleicht wollte ich tatsächlich erwischt werden. Vielleicht wollte ich, dass Sam mich rettet. Ich wollte, dass er von diesen Sachen erfährt und sagt, ‚Genug ist genug. Du kommst nach Hause.‘ Ich war an meinem untersten Tiefpunkt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Völz datet wieder im TV

Gerard Butler plant den Wiederaufbau seines abgebrannten Hauses

Kanye West soll Lordes Bühnen-Show kopiert haben