Lily Collins: Der Lockdown hat ihre Beziehung gefestigt

Wusstest Du schon...

Herzogin Kate: Schadensersatz wegen Oben-ohne-Bildern

Lily Collins sagt, die Quarantäne habe ihre Beziehung zu ihrem jetzigen Verlobten Charlie McDowell nur gestärkt.
Die 31-jährige Schauspielerin hat sich im vergangenen September mit ihrem Freund, dem Filmemacher Charlie McDowell (37), verlobt. Auf Instagram verkündete das Paar damals die freudigen News mit romantischen Bildern, die während des Antrags entstanden sind. Die Quarantäne-Zeit scheinen die beiden also gut gemeistert zu haben, wenn er ihr die Frage aller Fragen gestellt hat. Und tatsächlich, schwärmt die Tochter von Sänger Phil Collins von der gemeinsamen Zeit im Lockdown. In einem Interview für L’Officiel USA sprach Emily mit dem Modedesigner Alber Elbaz über die Zeit während der Coronavirus-Pandemie: “Interessant ist, dass Charlie [McDowell] und ich uns kurz vor Emily in Paris getroffen haben und wir uns im September dieses Jahres verlobt haben. Die Quarantäne hat viele Menschen zusammengebracht und auseinander gebracht, aber die gemeinsame Zeit hat nur das gefestigt, was wir bereits voneinander wussten.” In den letzten Monaten habe es keine Ablenkung von außen gegeben, was einen den Menschen so sehen lässt, wie er ist. “Wir kommen alle wirklich zum Kern dessen zurück, wer wir ohne die Schichten der Gesellschaft sind. Wenn man jemanden von seiner besten und schlechtesten Seite gesehen hat und man immer noch bei ihm ist, ist das eine schöne Sache”, so Lily weiter.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Justin Timberlake bestätigt Geburt seines zweiten Sohnes

Prinz William ist stolz auf seine Großeltern

Steve Martin berichtet über Corona-Impfung

Was sagst Du dazu?