Viply

Lily James fürchtete sich vor Kristin Scott Thomas

Lily James hatte Angst vor ihrem ‘Rebecca’-Co-Star Kristin Scott Thomas.

Die Schauspielerin spielt in der neuen Adaption von Daphne du Mauriers gleichnamigen Roman ‘Rebecca’ an der Seite von Kristin Scott Thomas (‘Der englische Patient’). Wie die 31-Jährige nun im Interview mit Baz Bamigboye von der ‘Daily Mail’-Zeitung gestand, fürchtete sie sich ein wenig vor ihrer Kollegin, da diese in ihrer Rolle als garstige Haushälterin Mrs. Danvers sehr überzeugend gewesen sei: "[Kristin] war absolut furchteinflößend. Ich bin fast aus dem Fenster gesprungen, als sie mir es befohlen hat!"

Lily verkörpert in dem klassischen Thriller die Rolle der namenlosen Ich-Erzählerin. Um ihren naiven jungen Charakter besser verstehen zu können, nahm sie das Gedicht von Sylvia Plath zur Hilfe. Was sie außerdem sowohl an dem Roman als auch an ihrem Charakter so faszinierend finde, sei die Tatsache, dass die Zuschauer "direkt in [ihren] Kopf" sehen können, wenn sie den Film anschauen, so die Britin.

Trotz des düsteren Tons des Thrillers habe es während der Dreharbeiten durchaus auch viele witzige Momente gehabt: "Oh Gott, wir haben es wirklich überzogen, als die Kameras aus waren", erinnerte sich Lily schmunzelnd.

Die mobile Version verlassen