Lindsey Buckingham: Fleetwood Mac nur noch ‚Coverband‘

Wusstest Du schon...

Nana Mouskouri: Darum hat sie Bryan Adams viel zu verdanken

Lindsey Buckingham lästert über die aktuelle Fleetwood Mac-Besetzung.
Der Gitarrist musste die legendäre Band nach Streitigkeiten im Januar verlassen und steht seitdem auf Kriegsfuß mit seinen ehemaligen Kollegen Mick Fleetwood, John McVie, Christine McVie und Stevie Nicks, die in Neil Finn und Mike Campbell Ersatz für den 69-Jährigen gefunden haben. Im Interview mit ‚Stereogum‘ spricht der Rocker nun über eine mögliche Rückkehr zur Band. "Nun, es ist Fleetwood Mac, also ist alles möglich. Vielleicht löschen sie es aus ihrem System. Wenn sie mich fragen würden, ob ich zurückkomme, würde ich es tun? Natürlich, denn wenn wir das tun würden, würde es das Erbe, das wir fünf so sorgfältig aufgebaut haben, nicht untergraben – im Gegensatz zu dem, was sie jetzt gerade tun", erklärt der Musiker.

Buckingham bemängelt, dass es der gegenwärtigen Besetzung an Qualität mangele. "Ich weiß nicht, was sie machen. Es ist eine Art Cover-Band und Stevie gefällt das vielleicht und das ist in Ordnung. Wenn sie glücklich damit ist, das zu tun, dann wird es denke ich kein Resultat geben, das okay sein wird", kritisiert er. Seinen Rechtsstreit mit Fleetwood Mac hat der Amerikaner dagegen inzwischen beigelegt. Gegenüber dem Sender CBS offenbarte er, dass eine außergerichtliche Einigung erzielt wurde – genauere Details über die Vereinbarung wollte er jedoch nicht preisgeben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Driften Prinz William und Prinz Harry immer weiter auseinander?

Richard Ashcroft freut sich auf Stormzys Glastonbury-Show

Cara Delevingne: Sie macht ihre Liebe öffentlich