Lionel Richie wäre beinahe Priester geworden

Wusstest Du schon...

Brad Pitt ist jetzt ein besserer Mensch

Lionel Richie dachte daran, Priester zu werden.
Der ‚All Night Long‘-Hitmacher spielte ernsthaft mit dem Gedanken, Priester zu werden. Doch sein Erfolg mit seiner Band The Commodores hielt ihn schließlich davon ab, wie er im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin erzählte: "Ich verließ das Haus meiner Mutter und meines Vaters, um zur Universität zu gehen, und dort traf ich meine Commodore-Freunde. Zu dieser Zeit dachte ich wirklich ernsthaft daran, ein Bischofspriester zu werden."

Sein Traum, ein Mann Gottes zu sein, verblasste jedoch, als der 69-Jährige realisierte, wie gut seine Musik mit den Commodores beim Publikum ankam: "Als ich das erste Mal mit den Commodores auftrat, jubelte uns eine Gruppe von Mädchen zu. Bis zu diesem Zeitpunkt, niemand, kein Mädchen, hat mir je zugejubelt. Ich spielte kein Basketball, kein Football, kein Baseball. Ich spielte im Tennis-Team, und nie hat je ein Mädchen mir am Platz zugejubelt. Gleich nach dem diese Mädchen uns zugejubelt haben, erinnere ich mich, dass ich zu mir gesagt habe, ‚Ich glaube nicht, dass ich als Priester geeignet wäre."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„The Walking Dead“: Bekommt Bösewicht Negan seine eigene Geschichte?

ASAP Rocky: Jetzt schaltet sich Donald Trump ein

Katy Perry vor Gericht: Ist ihr Song „Dark Horse“ etwa geklaut?