Lisa Kudrow: Anderer Humor als Mutter

Wusstest Du schon...

Jennifer Lopez’ Selbstzweifel

Lisa Kudrows Sinn für Humor änderte sich, als sie ihren Sohn bekam.
Die 57-jährige Komikerin, die den 22-jährigen Sohn Julian mit Ehemann Michel Stern hat, lernte nach der Geburt ihres Kindes, dass sich ihre Prioritäten durch die Mutterschaft völlig verschoben hatten und gab zu, dass es etwas traurig sei. Sie habe damals aufgehört, viele Dinge lustig zu finden, über die sie früher lachen konnte.

Sie sagte nun in einem Interview mit dem ‚Candis‘-Magazin: „Als ich Mutter wurde, änderte sich alles. In dem Moment, als mein Sohn ankam, dachte ich: ‚Oh okay, jetzt verstehe ich es. Nichts anderes wird jemals so wichtig sein wie das hier.‘ Und auch meine Einstellung zum Leben hat sich geändert.“ Allerdings nicht nur zum Guten, sondern auch in andere Richtungen, die Lisa heute vielleicht sogar ein wenig bedauert. „Eine Sache, die irgendwie traurig ist, ist, dass viele Dinge, die ich vorher lustig fand, für mich plötzlich nicht mehr lustig waren. Und es gab eine Menge Dinge im Fernsehen und in den Filmen, die ich nicht mehr sehen konnte.“ Dazu gehörten vor allem Filme, in denen Kindern schlimme Dinge passieren. „Jede Art von Arzt-Sendung zeigt, wie Kinder in der Notaufnahme landen, alles, was Kinder betrifft, die verletzt werden. Vorher konnte ich Filme wie ‚Sophie‘s Choice‘ und ‚Schindlers List‘ sehen, danach war daran nicht mehr zu denken. Ich denke, ich bin sensibel geworden.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Pussycat Dolls-Mitglied Ashley Roberts: Hellseherin sagte Erfolg voraus

Lewis Hamilton wurde positiv auf das Coronavirus getestet

Aaron Eckhart: ‘The Dark Knight’ ist ein “Spiegelbild unserer Zeit”

Was sagst Du dazu?