Lisa Kudrow: Umarmungen waren das Beste bei der ’Friends’-Reunion

Wusstest Du schon...

Peter Jackson bestätigt: Weinstein nahm Einfluss auf “Herr der Ringe”

Lisa Kudrow fand es “emotional”, ihre ‘Friends’-Co-Stars in dem Arm zu nehmen.
Die ‘Friends’-Darstellerin – die in der US-Sitcom die Rolle der Phoebe Buffay spielte – fand es sehr emotional, Jennifer Aniston, Courteney Cox, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer wieder zu treffen. Doch noch viel mehr freute sich die 57-Jährige darüber, ihre Freunde zu umarmen, weil sie seit Beginn der Pandemie niemanden mehr umarmt hatte.

Im Gespräch mit ‘The Talk’ erinnert sie sich: “Es war auch überraschenderweise sehr emotional, sehr emotional für uns. Wir haben uns die Augen getupft und man weiß irgendwie nicht, warum. Aber es ist auch einfach wegen COVID und allem und wir wurden so viel getestet. Wir durften uns umarmen. Und ich hatte das Gefühl, dass es das erste Mal war, dass ich Leute umarmt habe, schon gar nicht diese Leute. Es war toll; es war wirklich toll.”

Erst kürzlich erklärte Kudrow, dass sie sehr dankbar sei, sich so gut mit ihren Co-Stars zu verstehen. Sie sei sich bewusst, dass das sehr selten der Fall sei.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kourtney Kardashian: Sex mit Scott nach der Trennung?

Meghan Trainor: Intensivstation nach Geburt

Emily Blunt: Kino ist das beste Date

Was sagst Du dazu?