Louise Redknapp: Scheidung kostete sie Freundschaften

Wusstest Du schon...

Kate Winslet: ‘Avatar 2’-Dreharbeiten brachten sie an ihre Grenzen

Louise Redknapp war nach ihrer Trennung nicht nur ihren Ehemann los, sondern auch viele Freunde.
Die britische Sängerin trennte sich nach fast 20 Jahren Ehe von ihrem Partner Jamie Redknapp. Dass sie dadurch auch ihre Freundschaften aufs Spiel setzte, hätte sie allerdings nie erwartet. „Kürzlich besuchte mich eine Freundin, die ich seit einer Weile nicht mehr gesehen hatte. Ich wurde ziemlich wütend und ich sagte ihr, dass ich meine Freundinnen vermisste, die ich kennenlernte, als ich mit Jamie zusammen war“, berichtet die 46-Jährige. „Es ist hart, weil diese Frauen meine Freundinnen waren. Wir machten zusammen Urlaub, gingen zum Abendessen aus und teilten unzählige besondere Erinnerungen.“

Das habe sich seit ihrer Scheidung komplett verändert. „Sie gehen immer noch als Paare zusammen aus – Geburtstagspartys, Weihnachtsfeiern, Drinks und all das, aber ich werde nur noch zum Kaffee eingeladen“, klagt Louise. „Urplötzlich bin ich die Single-Freundin, die nicht zu den Partys der Paare eingeladen wird. Wenn ein Paar eine Trennung durchmacht, kann es ein seltsames Spiel werden, bei dem man eine Seite wählen muss.

Mittlerweile habe die zweifache Mutter allerdings ihren Frieden damit gefunden. „Auf eine Weise ist es vielleicht am besten so. Wenn sie diese Art von Menschen sind, die nicht mit mir befreundet sein wollen oder in Kontakt bleiben wollen, dann ist das okay. Es zeigt einfach, dass sie keine wahren Freunde waren“, schreibt die Musikerin in ihrem neuen Buch ‚You’ve Got This’.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Andie MacDowell: So wichtig ist Beauty

Sarah Ferguson: ‚Diana würde zwischen Santa Barbara und dem Kensington Palace pendeln‘

Matt Damon will Rolle in jedem Steven Soderbergh-Film

Was sagst Du dazu?