© Komplizen Film/filmpresskit

Made in the USA: Hollywood will “Toni Erdmann” neu verfilmen

Wusstest Du schon...

Herzogin Meghan: Das ist ihre königliche neue Homepage

Die Amerikaner gelten nicht als sonderlich große Fans von Untertiteln. Anstelle sich erfolgreiche ausländische Filme im Original anzusehen, unterziehen sie sie daher lieber einer Hollywood-Frischzellenkur und drehen sie einfach komplett neu. Als nächstes könnte das den deutschen Überraschungshit sowie Oscar- und Golden-Globe-Anwärter “Toni Erdmann” treffen, wie die “Bild”-Zeitung berichtet.

In der Traumfabrik sei man jedenfalls absolut begeistert von dem 162 Minuten langen Film, der bis ins kleinste Detail die Beziehung eines Vaters zu seiner entfremdeten Tochter analysiert. Maren Ade (40), die das Drehbuch zu “Toni Erdmann” schrieb und die Regie übernahm, findet diesen Gedanken laut dem Magazin “Total Film” ganz und gar nicht abschreckend: “Das würde das Original nicht beeinträchtigen, man kann den Film kürzen und eine reine Komödie aus ihm machen. Ich wäre aber nicht diejenige, die das machen würde. Ich bin so glücklich, dass ich den Film vollendet habe. Ich brauchte fünfeinhalb Jahre, um ihn zu schreiben und zu drehen.” In der Nacht zum 9. Januar wird sich zeigen, ob sie sich künftig auch Golden-Globe-Gewinnerin nennen darf.

Den Film “Alle anderen” von Maren Ade gibt es hier zu kaufen

(stk/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nick Jonas hat nichts dagegen, wenn Leute Sex zu seinen Songs haben

Benji Madden: Süße Muttertagsnachricht an Cameron

James Gunn schließt einen vierten ‘Guardians of the Galaxy’-Teil nicht aus

Was sagst Du dazu?