Bei Maite Kelly musste die Polizei anrücken.
Die 38-jährige Sängerin stellt ihre Kinder an oberste Stelle. Sobald sie auch nur die geringste Gefahr für ihre drei Kinder wittert, stellt sie sich wie eine Löwin vor sie. Aus diesem Grund wurde nun sogar die Polizei auf das Grundstück der Musikerin gerufen. Maite fühlte sich bedroht von Paparazzi, die vor ihrem Haus lauerten und auf einen Schnappschuss hofften. Da versteht die Blondine jedoch keinen Spaß!

"Bei jedem Fotografen, der vor meinem Haus steht und das Leben von meinen Kindern und mich behindert, rufe ich unmittelbar und ohne Warnung die Polizei", erklärte die Mutter anschließend auf Facebook. Dazu postete Maite ein Foto eines Paparazzos vor ihrem Grundstück und betonte, dass sie dieses Verhalten nicht dulden würde. Wenn es um die Sicherheit ihrer Kinder geht, wird die Sängerin eben zu einer "Löwin". "Das ist mein privater Grund und Boden, den ich schützen werde und muss. Ich bin eine Löwin", stellte sie weiter klar.

Bei ihren Fans stößt der Polizeinotruf auf Verständnis. Sie finden es gut, dass sich Maite vor ihre Kinder stellt und alles tut, um deren Sicherheit zu gewährleisten.