Malik B.: Tod mit 47

Wusstest Du schon...

Tiffany Young: Style-Inspiration von Blake Lively

The Roots-Star Malik B. ist im Alter von 47 Jahren verstorben.
Der Rapper war Gründungsmitglied der amerikanischen Hip-Hop-Band, mit der er von 1987 bis 1999 mit Songs wie ‘You Got Me’, ‘Act Too’ und ‘The Next Movement’ berühmt wurde. Nun ist der Musiker am Mittwoch (29. Juli) im Alter von nur 47 Jahren gestorben, sein Cousin Don Champion bestätigte die traurige Nachricht auf seinem Twitter-Account.

Don twitterte: "Trauer um meinen geliebten Cousin heute. Er war so talentiert und hatte ein riesiges Herz. Ich erinnere mich noch, als er und The Roots anfingen. Er gab mir und meinem Vater ihre Kassettenbänder zum Anhören. Ich vermisse dich schon jetzt, Malik." Auch The Roots teilte darauf einen Nachruf für den verstorbenen Band-Gründer: "Mit schwerem Herzen und Tränen in den Augen informieren wir euch mit großem Bedauern über den Tod unseres geliebten Bruders und langjährigen Roots-Mitglieds Malik Abdul Basit. Möge er für seine Hingabe zum Islam, seine liebevolle Brüderlichkeit und seine Innovation als einer der begabtesten MCs aller Zeiten in Erinnerung bleiben. Wir bitten Euch, seine Familie und Angehörige in dieser Zeit der Trauer zu respektieren."

Malik gründete die Band, die ursprünglich als Square Roots bekannt war, zusammen mit Ahmir ‘Questlove’ Thompson und Tariq ‘Black Thought’ Trotter. 1999 verließ er die Gruppe, um eine Solokarriere zu verfolgen, kehrte aber 2006 als Künstler auf dem Album ‘Game Theory’ und 2008 auf ‘Rising Down’ zurück.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mel C: Ihr schwerer Kampf mit dem Ruhm

Nikki Bella: Postnatale Depressionen

Demi Lovato: Neue Details zu ihrer Trennung

Was sagst Du dazu?