Margot Robbie wurde zum Gesicht von Chanels erster Coco Neige-Kollektion ernannt.
Die 27-jährige Schauspielerin, die sich in letzter Zeit zu einem der gefragtesten Hollywood-Stars entwickelte, soll nun das Gesicht der Wintersport-Kollektion des französischen Modehauses werden. Die Kollektion soll zwischen Juli und August in den Chanel-Boutiquen erhältlich sein. Wenn sich Robbie an die Zusammenarbeit mit Karl Lagerfeld zurückerinnert, findet sie nur lobende Worte. So schwärmt sie laut ‚WWD‘: "Dieses Shooting war eine der besten Erfahrungen meiner Karriere. Die Energie und die Atmosphäre am Set waren einfach wundervoll. Das Erste, was Karl zu mir gesagt hat, war, dass wir uns nie zu ernst nehmen dürfen. Er ist einfach so ein unbeschreiblich kreativer Mann, der genau weiß, was er will. In der Sekunde, in der er ein Bild knipste, das er haben wollte, machten wir mit der nächsten Einstellung weiter. Es war einfach unbeschreiblich."

Die australische Schauspielerin, die in den letzten Jahren eine Reihe von überaus erfolgreichen Filmen wie ‚Wolf of Wall Street‘ oder ‚I, Tonya‘ auf den Markt brachte, gab an, die Zusammenarbeit mit dem Kreativdirektor von Chanel mehr als genossen zu haben. So beschreibt Margot den deutschen Designer als einen "wundervollen Menschen". Sie fügt hinzu: "Karl Lagerfeld ist solch ein kreativer Kopf. Ich wusste schon davor, dass er ein Genie ist. Doch als ich nun die Gelegenheit hatte, Zeit mit ihm als Person zu verbringen, konnte ich erkennen, dass er neben seiner kreativen Seite auch ein wundervoller Mensch ist."