Mariah Carey: Fast hätte sie ihr Berlin-Konzert verpasst!

Wusstest Du schon...

David Yates: Feier von Toleranz und Multikulturalität

Mariah Carey stand auf dem Weg zu ihrem Berlin-Konzert im Stau.
Die ‚All I Want For Christmas Is You‘-Interpretin ist aktuell in Berlin, um ihr Konzert in der Mercedes-Benz-Arena vor Tausenden Fans zu geben. Doch auf der Hinfahrt zur Halle ging so einiges schief. Denn wegen eines Haus-Brandes stand Berlins Verkehr still. Und so auch die 48-jährige Musikerin in ihrem Taxi. Wie ‚Bild‘ berichtet, stand die Musikerin insgesamt über 20 Minuten lang im Stau, bis sie endlich um 18.45 Uhr die Arena erreichte. Ihr Konzert sollte allerdings schon um 20.00 Uhr starten. Ob sie es rechtzeitig auf die Bühne geschafft hat, ist nicht bekannt. Vergangene Woche hatte die Sängerin ihr 15. Studioalbum namens ‚Caution‘ veröffentlicht. Die insgesamt zehn Songs soll sie unter anderem selbst geschrieben haben.

Priscilla Renea, die bereits mit Rihanna und Fifth Harmony zusammengearbeitet hat, erzählte dem ‚Rolling Stone‘: "Du kannst nicht mit dem Schreiben anfangen, bevor Mariah den Raum betritt; sie will mitmachen… Sie ist sehr lebhaft; sie hat alle diese kurzen, witzigen Bemerkungen, die sie immer macht. Wir haben über die verschiedenen Dinge gesprochen, die passiert sind und tabu sind… Ich muss es nicht einmal sagen, aber unser Präsident geht gar nicht." Aus diesem Gedankengang entstand dann der Track ‚A No No‘ und Mariahs starkes Engagement ist typisch für ihre Arbeit im Studio. Auf der Platte befinden sich ebenfalls eine Reihe von Kollaborationen. Während Gunna in ‚ Stay Long Love You‘ mitsingt, ist Ty Dolla Sign in ‚The Distance‘ zu hören und für ‚Giving Me Life‘ brachten Slick Rick und Blood Orange ihr Talent mit ein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Schlüpfrige Details

Emily Blunt: Ihr Vater war zu Tränen gerührt

James Wan: Aquaman-Anzug war eine Herausforderung