Bei Mario Götzes Hochzeit hat es einen Polizei-Einsatz gegeben.
Eigentlich hatte das berühmte Paar extra darauf verzichtet, der Öffentlichkeit von ihrer Hochzeit zu verraten, um Schaulustige zu vermeiden. Der BVB-Fußballer und die Modelschönheit hatten sich am Montag (7. Mai) um 13 Uhr auf dem Standesamt in Düsseldorf das Jawort gegeben. Vor Ort war auch Fotograf Ingo Lammert, der eigentlich ein anderes Brautpaar fotografieren wollte. Obwohl Fotos vom Ehepaar Götze ausdrücklich verboten waren, drückte der Fotograf vor dem Standesamt trotzdem ab. Sofort verfolgten ihn der Brautvater, der Bruder der Braut und ein dritter Mann, hielten ihn fest. Lammert zu ‚Bild‘: "Sie wollten mich nötigen, die Speicherkarte mit den Fotos rauszugeben. Ich klärte sie über das Presserecht auf, aber sie das anders. Sie riefen die Polizei." Der Brautvater habe ihn sogar beschimpft: "Er nannte mich Arschloch und sagte: ‚Wenn wir hier nicht in der Öffentlichkeit wären, würde ich dir eine reinhauen‘."

Als die Polizei kam, entschied diese zwar, dass er Kamera und Speicherkarte behalten dürfe, allerdings verbot ihm ein anwaltliches Schreiben die Veröffentlichung der brisanten Fotos. Das wohl Kurioseste an der Götze-Hochzeit: Schon um 15.30 Uhr kickte der 25-Jährige wieder mit seinen Mannschaftskollegen in Dortmund zum ebenfalls geheimen Training. Eine Hochzeitsfeier wird es zwar geben, jedoch erst nach der WM in Russland, die am 15. Juli endet – hoffentlich mit Deutschland im Finale. Als potenzielle Anwärter auf die Gästeliste gelten Götzes Fußballer-Freunde Marco Reus sowie Manuel Neuer. Zu Neuers Hochzeit mit seiner Nina im Mai 2017 waren Götze und Brömmel ebenfalls geladen. Auch Ann-Kathrins gute Freundin Scarlett Gartmann wird wohl bei der Feier auf Mallorca nicht fehlen.