Mark Ronson: Album voller Herzschmerz

Wusstest Du schon...

Aaron Paul: ‚Westworld‘

Mark Ronsons neue Platte handelt von seiner Trennung.
Der 42-jährige Musiker drückt mit seinem neuen Album auf die Tränendrüse. Ronson trennte sich 2017 nach sechs Jahren Ehe von seiner Frau Joséphine de La Baume und verarbeitete seine Emotionen daraufhin auf musikalische Art und Weise. Im Gespräch mit ‚L’Officiel‘ gesteht er: "Es ist ein Trennungsalbum. Jedes Mal, wenn ich im Studio war, habe ich mit Ideen um mich geworfen, darunter auch ein paar unbeschwerte. Aber nur die melancholischen sind geblieben. Manchmal musst du eine harte Phase durchleben, um gute Kunst zu machen."

Im Interview spricht Ronson außerdem über seine langjährige Weggefährtin Amy Winehouse. Die beiden produzierten zusammen Amys Platte ‚Back to Black‘, die ebenfalls eine Trennung behandelt. Heute fühlt sich der Musiker jedoch schlecht, wenn er die Musik der verstorbenen Musikikone hört. Er gesteht: "Ich war in einem Laden und habe ‚Will You Still Love Me Tomorrow?‘ gehört, das ich erst nach ihrem Tod fertigproduziert habe, und musste den Laden verlassen. Es gibt Zeiten, wo ich ‚Valerie‘ auflege, den Menschen beim Tanzen zusehe und mich einfach nur schuldig fühle."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Tristan schämt sich nur wegen seines Images

Justin Bieber: Rastlos aber glücklich

Will Smith: Angst vor der Rolle