Matthew McConaughey: Sein Lieblingstier hätte ihn fast umgebracht

Wusstest Du schon...

Duffy: Gefangen gehalten und vergewaltigt!

Matthew McConaugheys hat sein Herz an eine hochgiftige Schlange gehängt.
Der Schauspieler verrät eine ungewöhnliche Wahl für sein Lieblingstier: Ausgerechnet die in Australien heimische Östliche Braunschlange hat es ihm angetan, die zweitgiftigste Landschlange der Welt. Was steckt nur dahinter? Eine persönliche Begegnung mit dem Reptil in jungen Jahren habe Matthew tief geprägt. "Wie die meisten jungen Leute wusste ich nach der High School nicht, was ich machen wollte. Also entschied meine Mutter, dass ich einen Schüleraustausch machen sollte. Die Entscheidung war zwischen Schweden und Australien. In Australien spricht man Englisch. Zwei Wochen später war ich dort, am Stadtrand von Sydney", berichtet der 50-Jährige.

In Down Under angekommen konnte sich der junge Matthew aus erster Hand von der gefährlichen Tierwelt Australiens ein Bild machen. "Als ich dort war, bin ich fast auf eine [Braunschlange] getreten. Sie hätte mich beißen sollen. Ich ging zurück in die Scheune auf dem Anwesen eines Freundes und ich trat auf etwas Dunkles", erzählt der ‘Dallas Buyers Club’-Darsteller in der TV-Show ‘Today’. "Es kroch schlagartig meine Beine hoch und versetzte mich in Schrecken. Dann kam mein Freund und fing sie und sagte ‘Das ist eine Braunschlange, das hätte wirklich böse ausgehen können.’" Deshalb hege er heute nur positive Gefühle für die Giftnatter. "Sie ist mein Lieblingstier, weil sie mich nicht gebissen hat", schwärmt er.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Harry und Meghan dementieren Reality-Gerüchte

Kelly Osbourne: Dankbar für Hund

Miley Cyrus: ‘Heart of Glass’-Cover?

Was sagst Du dazu?