Meghan: Enge Bindung zur Brautkleid-Designerin

Wusstest Du schon...

Teri Hatcher: Single und happy

Clare Waight Keller baute eine enge Verbindung zu Meghan auf, als sie deren Hochzeitskleid designte.
Die ehemalige künstlerische Leiterin von Givenchy erinnerte sich an die Zeit, als sie das Hochzeitskleid für die damalige Verlobte von Prinz Harry entwarf. Damals arbeitete sie eng mit der früheren Schauspielerin zusammen. "Vor zwei Jahren war ich in der finalen Abstimmung für ein sehr geheimes Kleid. So viele Emotionen durchliefen mich während dieser Monate, die zu dem großen Tag hinführten", schrieb die Modedesignerin auf Instagram. "Ein Hochzeitskleid ist eines der herrlichsten und schönsten Momente für einen Designer, aber auch persönlich für eine Frau und Künstlerin, da fließt sehr viel Sensibilität in den Prozess mit ein, die man gegenüber den Gefühlen einer Braut hat und weiß", ergänzte sie.

Zu lernen, die eigenen Emotionen hinter sich zu lassen und sich auf die Gefühle derjenigen zu konzentrieren, für die man das Kleid entwerfe, führe zu einer "unglaublich schönen Beziehung von Vertrauen und Intimität", beschreibt Clare ihre Zusammenarbeit mit Meghan. Außerdem lobte sie das Paar für dessen ausgezeichnetes Auge für Details: "Nach Stunden von Gesprächen, gemeinsamen Treffen und Nachforschungen, fügten sich die Teile des Ganzen allmählich zusammen. Reinheit und Einfachheit waren die Leitprinzipien […] um die klassische zeitlose Schönheit einzufangen, von der ich wusste, dass sie sie haben wollte." Es sollte eine sehr persönliche Zeremonie werden, die sowohl die Herkunft der Braut als auch die des Bräutigams widerspiegeln sowie deren einzigartige "authentische und großzügige Art" aufzeigen sollte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Harry: Ein Leben im Fokus der Öffentlichkeit

Marisol Nichols: Endlich ein Horrorfilm

Sir Elton John rief Olly Alexander wegen ihrem BRIT Awards-Auftritt persönlich an

Was sagst Du dazu?