Meghan Markle ist nicht überrascht

Wusstest Du schon...

Rose McGowan kann es nicht glauben

Meghan Markle ist zwar "aufgebracht, aber nicht überrascht" von den Aussagen ihres Vaters.
Die Herzogin von Sussex muss sich seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry mit fiesen Kommentaren aus den eigenen Reihen herumschlagen. Ihr Vater Thomas Markle und ihre Halbschwester Samantha machen ihr das Leben als Neu-Royal nicht leicht und bombardieren sie regelmäßig mit unfairen Vorwürfen. So behauptete ihr Vater erst kürzlich, dass Meghan ohne ihn nichts wäre. Obwohl die Aussagen nicht spurlos an der ehemaligen Schauspielerin vorbeigehen, ist sie leider nicht überrascht von dem unangebrachten Verhalten ihrer Familie.

Ein Nahestehender der Herzogin weiß, dass sie diese Aussagen gewohnt ist, und erklärt gegenüber dem britischen Tagesblatt ‚The Sun‘: "Nichts könnte eine größere Lüge sein. Sein Verhalten ist etwas, mit dem sie ihr ganzes Erwachsenenleben umgehen musste. Sie hat schon zahlreiche Vater-Enttäuschungen in ihrem Leben erlebt, da ihr Leben wegen ihrer Beziehung zu ihm voller Aufregung war. Sie ist nicht schockiert oder überrascht von seinem Verhalten und geht mit der ganzen Geschichte mit sehr viel Würde um."

Meghans Vater, der vor der Hochzeit Fotos von sich an Paparazzi verkaufte, wandte sich in einem Interview mit der ‚Mail On Sunday‘ im vergangenen Monat wieder einmal an seine Tochter und seinen Schwiegersohn. Er sagte: "Ich weigere mich, still zu bleiben. Es ärgert mich, dass Meghan denkt, sie wäre mir überlegen. Ich habe sie zu der Herzogin gemacht, die sie ist. Ich hatte erfolgreiche Jahre, in denen ich viel verdiente und es mir leisten konnte, sie in eine gute Schule zu schicken. Und hat sie mir je dafür gedankt? Sie spricht nicht einmal mehr mit mir. Wie herzlos ist das?"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Verlierer des Tages

Gewinner des Tages

Kim Kardashian West: Tristan schämt sich nur wegen seines Images