© imago/i Images

Meghan Markle und Prinz Harry: Die wildesten Hochzeitsgerüchte

Wusstest Du schon...

Serena Williams braucht Hilfe mit Baby Alexis – und fragt ihre Fans

Am 19. Mai steht die Hochzeit des Jahres 2018 an. Dann werden sich Prinz Harry (33) und seine Verlobte Meghan Markle (36, „Suits“) in der St. George’s Chapel in Windsor Castle das Ja-Wort geben. Schon Wochen vorher sind die Schlagzeilen voll mit Gerüchten über das Großereignis im britischen Königshaus. Das sind die fünf wildesten Spekulationen.

Gerücht Nummer eins: Der Party-Prinz kehrt für einen Abend zurück

Es gab eine Zeit, da machte Prinz Harry vor allem durch seine Vorliebe für wilde Partys von sich reden. In Anbetracht des bevorstehenden Junggesellenabschieds rechnet so mancher mit einer Rückkehr des wilden Party-Prinzen. Wie „Daily Star“ Mitte Januar berichtete, soll Prinz Harrys letzter Abend in Freiheit im schweizerischen Nobel-Skiort Verbier stattfinden. Das persönliche Sicherheitsteam des Bräutigams soll bereits die Bar La Vache, die unter anderem Sänger James Blunt gehört, begutachtet haben.

Auch für Meghan Markles Junggesellinnenabschied soll Medienberichten zufolge schon alles in die Wege geleitet worden sein. Die zukünftige Prinzessin kenne die genauen Pläne allerdings noch nicht, wie sie einem Insider Mitte Februar verriet. „Ich bin mir nicht sicher – es ist alles schon geplant, aber es wird sicher lustig“, konnte man ihr nur entlocken.

Gerücht Nummer zwei: Ed Sheeran singt ein Ständchen

Ausgangspunkt für das zweite Gerücht war ein Insider, der dem US-Magazin „Us Weekly“ gesteckt haben soll, dass Prinz Harry höchstpersönlich bei Ed Sheeran angefragt hätte, ob er bei seiner Hochzeit mit Meghan Markle am 19. Mai auf Schloss Windsor auftrete. Weiter angeheizt wurde dieses Gerücht, als Sheeran zu Gast im Buckingham Palast war. Dort wurde er mit einem Verdienstorden („Order of the British Empire“) ausgezeichnet. „Warum nicht?“, antwortete er damals einem Reporter, der ihn auf einen möglichen Hochzeitsauftritt angesprochen hatte. Im Gespräch mit „BBC News“ klärte der Sänger aber später auf: „Ich bin nicht gefragt worden.“

Gerücht Nummer drei: Die Spice Girls feiern ihr Comeback

Auch das dritte Gerücht hat etwas mit der musikalischen Untermalung der Hochzeit zu tun. In den Medien wird wild über einen Auftritt der Spice Girls spekuliert. Am Dienstagabend verbreitete sich die Nachricht wie ein sprichwörtliches Lauffeuer: Mel B (42) erzählte in der US-Talkshow „The Real“, dass alle fünf Spice Girls auf die Hochzeit eingeladen sein sollen. Auf die Frage nach einem möglichen Auftritt war ihr geradezu am Gesicht abzulesen, dass die Girlgroup tatsächlich performen soll, auch wenn Mel B das Ganze nur mit einem „Ich muss gehen. Ich werde noch gefeuert.“ quittierte. Ein Insider berichtete der Seite „Page Six“ daraufhin aber, dass „Scary Spice“ bei ihrem Auftritt ganz schon geflunkert habe. Fakt ist allerdings: Meghan Markle soll ein großer Fan der legendären Girlgroup sein.

Gerücht Nummer vier: Prinz Harrys Ex-Freundinnen sind geladen

Die Spice Girls könnten nicht die einzigen überraschenden Gäste sein. Angeblich hat Prinz Harry seine Ex-Freundinnen zur Hochzeit eingeladen. Die „Daily Mail“ berichtete zumindest über Gerüchte, wonach Chelsy Davy (32) und Cressida Bonas (29) am 19. Mai unter der Hochzeitsgesellschaft sein könnten. „Harry blieb mit Chelsy und Cressida gut befreundet, also werden sie da sein“, zitiert das Blatt eine Quelle, die Prinz Harry nahe stehen soll. Der Royal habe dafür gesorgt, dass es nach den Trennungen keine Probleme gebe. „Ich glaube nicht, dass Meghan etwas dagegen hat.“

Markles Ex-Ehemann, der US-Filmproduzent Trevor Engelson (41), wird dagegen nicht auf der Gästeliste stehen. Engelson arbeitet angeblich an einer TV-Show über eine geschiedene Frau, die ein Mitglied der königlichen Familie heiratet… Prinz Harrys Verlobte und Engelson ließen sich nach zwei Jahren Ehe 2013 scheiden.

Gerücht Nummer fünf: Meghan Markles Kleid und Frisur für die Hochzeit

Für welchen Designer sich Meghan Markle bei ihrem Hochzeitskleid entscheiden wird, ist noch ein großes Geheimnis. Als die Top-Favoriten gelten bei den Briten laut „Vanity Fair“ unter anderem die Labels Erdem, Ralph & Russo sowie Alexander McQueen. Ein weiteres Gerücht besagt, dass Victoria Beckham das mit Spannung erwartete Brautkleid entwerfen könnte…

In Bezug auf Meghan Markles Braut-Frisur lieferte ihre ehemalige New Yorker Stammfriseurin bereits einige heiße Tipps ab. „Sie hat natürlich gelocktes Haar und sie mag diesen Auslauf mit sanften Wellen, wie wir gesehen haben“, erzählte Alli Webb in der Sendung „Today Extra“. Ihre Vermutung: „Ich gehe davon aus, dass sie sanfte Wellen tragen wird, dass die Haare halb hochgesteckt sein werden mit einigen Locken, sehr weich und hübsch.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Patrick Lindner: Er hat sich verlobt!

Michelle Williams spielt in ‚Nach der Hochzeit‘-Remake

Kim Kardashian West verkündet das Aus ihrer Modekette

Was sagst Du dazu?