Meist-Gestreamt: Bad Bunny und The Weeknd

Wusstest Du schon...

James Bond: Diese Fragen wirft der “Keine Zeit zu sterben”-Trailer auf

Bad Bunny und The Weeknd gehören zu den am meisten gestreamten Künstlern des Jahres 2020.
Der Streaming-Riese Spotify hat wieder seine jährliche Wrapped-Liste für das Jahr 2020 vorgestellt und diese wird von zwei ganz bestimmten Künstlern angeführt. Der 26-jährige puerto-ricanische Rapper hat sich mit mehr als 8,2 Milliarden Streams weltweit als meist-gestreamter Künstler an die Spitze gesetzt. The Weekend ist auf Platz 5 dieser Liste, hat aber mit ‚Blinding Lights‘ den meist-gestreamten Song veröffentlicht. Die meist-gestreamten Alben kommen ebenfalls von diesen beiden Künstlern. Bad Bunnys ‚YHLQMDLG‘ und The Weeknds ‚After Hours‘ sind auf den ersten beiden Plätzen in der Album-Liste.

Als Reaktion auf die Nachricht postete Bad Bunny, der mit bürgerlichem Namen Benito Ocasio heißt: „Nein! Oh wow! Vielen Dank. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich bin im Moment so stolz.”
Das zweite Studioalbum des ‚Un Dia (One Day)‘-Stars, ‚YHLQMDLG‘, wurde in den letzten 12 Monaten beeindruckende 3,3 Milliarden Mal gestreamt.

Die Top 5 Most-Streamed Artists Globally-Liste beinhaltet neben den beiden Musikern auch noch Drake, J Balvin und Juice WRLD. An anderer Stelle führte außerdem Billie Eilish die Most-Streamed Female Artists Global zum zweiten Mal in Folge an. Taylor Swift, Ariana Grande, Dua Lipa und Halsey schafften es ebenfalls in die Top 5 der meist-gestreamten weiblichen Künstler.

Die Spotify 2020 Wrapped Listen (Bar Podcasts):

Most-Streamed Artists Globally:
Bad Bunny
Drake
J Balvin
Juice WRLD
The Weeknd

Most-Streamed Female Artists Globally
Billie Eilish
Taylor Swift
Ariana Grande
Dua Lipa
Halsey

Most-Streamed Albums Globally
Bad Bunny – ‘YHLQMDLG’
The Weeknd – ‘After Hours’
Post Malone – ‘Hollywood’s Bleeding’
Harry Styles – ‘Fine Line’
Dua Lipa – ‘Future Nostalgia’

Most-Streamed Songs Globally
The Weeknd – ‘Blinding Lights’
Tones And I – ‘Dance Monkey’
Roddy Ricch – ‘The Box’
Imanbek and SAINt JHN – ‘Roses – Imanbek Remix’
Dua Lipa – ‘Don’t Start Now’

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Madonna-Tochter Lourdes: Timothée Chalamet war ihr erster Freund

Sir Elton John veranstaltet eine virtuelle Oscar-Party für seine Fans

Nach Kritik an ‘WAP’: Cardi B weist US-Politiker zurecht

Was sagst Du dazu?