Mel B: Trennung von ihrer Tochter

Wusstest Du schon...

“Überraschend gut”: “Harry Potter”-Prequel begeistert viele Fans

Mel B leidet darunter, ihre Tochter nicht sehen zu können.
Das ehemalige Spice Girl teilt sich das Sorgerecht für die neunjährige Madison mit seinem Ex-Mann Stephen Belafonte. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie konnte Mel ihre Kleine nun monatelang nicht sehen, da sie durch die Reisebeschränkungen nicht in die USA reisen durfte. Normalerweise fliegt die Musikerin regelmäßig von Leeds nach Kalifornien, um ihre Tochter zu besuchen. Über die Zeit ohne Madison sagt sie im Interview mit ‚OK! Magazine’: „Ich bin seit langem alleinerziehend und ich war immer diejenige, die meine Familie finanziell und emotional unterstützt. Leider kann ich aufgrund des Justizsystems, aufgrund der schwierigen Situation mit meinem Ex, dem Fakt, dass meine Kleinste US-Bürgerin ist — wir teilen uns das Sorgerecht — und aufgrund von COVID nicht wirklich zwischen den USA und dem Vereinigten Königreich hin- und herfliegen. Mein Baby monatelang nicht zu sehen ist das Härteste, was ich jemals durchmachen musste.“

Mel hat außerdem die Kinder Phoenix (22) und Angel (14) mit Jimmy Gulzar und Eddie Murphy. Dass ihre zwei jüngsten Kids während des Lockdowns zuhause unterrichtet werden mussten, war auch für die Sängerin nicht leicht. Sie erzählt: „Ich habe so viel Mitgefühl mit all den Eltern, die den Unterricht zuhause machen mussten. Und so viel Respekt für die Lehrkräfte.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kerry Katona: Unzufrieden mit ihrer Gewichtszunahme

Steven Spielberg: Vertrag mit Netflix

Auf Heidis Spuren in der Schweiz: Larissa Marolt sucht Topmodels

Was sagst Du dazu?