Mel C will nicht mit jüngeren Künstlern tauschen

Mel C will nicht mit jüngeren Künstlern tauschen

Mel C glaubt nicht, dass die Spice Girls in den 90er Jahren mit den Social Media-Trollen hätten fertig werden können.
Die Girlgroup – bestehend aus Mel C, Mel B, Geri Horner, Victoria Beckham und Emma Bunton – schaffte 1996 mit ihrer ersten Single ‚Wannabe‘ den weltweiten Durchbruch.

Rückblickend und mit dem Wissen über die heutigen sozialen Medien, ist die Sängerin mehr als dankbar, dass es Instagram und Co. damals einfach nicht gab. So konnten die Mädchen ihre Fehler abseits des Rampenlichts machen. Gegenüber der Zeitung ‚Daily Star‘ erklärte Mel: "Wir waren jung und wir gingen aus, wir hatten Spaß und wir machten Fehler und es wurde nicht dokumentiert. Natürlich hatten wir es mit den Paparazzi zu tun, aber ich fühle mit den jungen Künstlern heutzutage einfach mit, weil sie so [der heutigen Situation] ausgesetzt sind, dass sie sich nirgendwo mehr verstecken können. Wenn man jung ist, macht man manchmal dumme Sachen, und man will nicht, dass die Welt davon erfährt." Deshalb versuche die Künstlerin ihren jüngeren Kollegen Ratschläge zu geben, wenn sie sie trifft. Die 46-Jährige fügte hinzu: "Junge Künstlerinnen und Künstler, ich möchte ihnen immer Ratschläge geben, ich möchte, dass sie nicht dieselben Fehler machen wie ich, und manchmal müssen sie denken: ‚Oh, halt die Klappe, Oma.’"

Das könnte dich auch interessieren

  • David Beckham: Mode für alle

  • Victoria Beckham: Älterwerden ist okay!

  • Mel B: Enttäuscht von Victoria

  • Mel B: Spice Girls planen eine weitere Tournee

  • Victoria Beckham schwört auf Rotwein-Diät

  • Victoria Beckham: Kehrt sie doch zu den Spice Girls zurück?

    Victoria Beckham