Melissa Barrera über ‘In The Heights’-Erfahrung

Wusstest Du schon...

Nicolas Cage: Unterstützung für die Enkel

Melissa Barrera verrät, dass die Dreharbeiten zu ‘In The Heights’ eine "verrückte" Erfahrung waren.
Die 29-jährige Schauspielerin spielt die Rolle der Vanessa in der Verfilmung des Musicals von Lin-Manuel Miranda.

Sie räumt aber ein, dass die Produktion nervenaufreibend sei, da ihre Darbietung für immer zu sehen sein werde. In einem Interview mit ‘Collider’ erzählte Melissa über den Film: "Es ist verrückt. Ich habe schon einmal Theater gemacht, und du probst einen Monat lang, und dann machst du einen Lauf. Bei einem Film hat man diesen Lauf nicht. Man probt und probt, und man hat ein paar Versuche, es richtig hinzukriegen, aber dann ist es für immer da, und das war für mich nervenaufreibend. Das war das, was mich nervös gemacht hat, denn es ist ein Film, den die Welt sehen wird, und ich bekomme nur eine Chance".

Trotzdem habe die schöne Brünette die Arbeit an dem Projekt von Jon M. Chu, das 2021 in die Kinos kommen soll, genossen. "Mir wurde klar, dass es genau wie beim Drehen eines Films ist, außer dass man singt und tanzt. Es ist genau derselbe Prozess. Es macht einfach viel mehr Spaß, weil am Set immer Musik gespielt wird. Es ist wie eine Party, jeden Tag, und das ist unglaublich", so Barrera.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Naomi Campbell: Selbst ist die Frau

Bob Gale: ‘Zurück in die Zukunft 4’ ist unwahrscheinlich

Gwen Stefanis neue Musik wird ‘schon bald’ erscheinen

Was sagst Du dazu?