Metallica: Keine Live-Tour 2021

Wusstest Du schon...

Brad Pitt: Jennifer Aniston ist eine gute Freundin

Metallica glauben nicht an Live-Auftritte 2021.
Die Mitglieder der Heavy Metal-Band – neben Lars außerdem James Hetfield, Robert Trujillo und Kirk Hammett – befanden sich wegen der Corona-Pandemie in den letzten Monaten in häuslicher Quarantäne in vier verschiedenen Bundesstaaten. Und sie glauben nicht, dass man sie im nächsten Jahr in den großen Arenen spielen sieht. Im Interview mit ‘CNBC‘ erklärte Drummer Lars Ulrich jetzt: „Wir müssen uns leider damit abfinden, aber das letzte, was passieren wird, sind große Konzerte mit 20.000 Menschen in einer Arena oder 50.000 Menschen in einem Stadion. Die gute Nachricht an der Live-Konzert-Front ist, dass wenn ‚Metallica‘ und andere Bands wie ‚Metallica‘ wieder große Arenen oder Stadion spielen, dann kann man auf die Tatsache vertrauen, dass Covid, so wie wir es kennen, vorüber ist.“

Schon vor kurzem hatte er im Interview mit ‘Apple Music‘ erzählt: „Wir freuen uns auf die nächsten Schritte. Wir haben einige der Sommermonate damit verbracht, Riffs auszutauschen, Ideen auszutauschen, kreative Gedanken durch Zoom-Aufrufe und andere Technologien hin und her zu werfen. Und wir freuen uns darauf, damit durchzustarten. [Es gibt] viel Material, das man mit der Welt teilen kann. Und es ist nur eine Frage der praktischen Aspekte und der Möglichkeit, herauszufinden, wie man es so schnell wie möglich zum Laufen bringt.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Viggo Mortensen über sein Regie-Debüt

Viggo Mortensen über sein Regiedebüt

Prinz William und Herzogin Catherine: Lupo ist gestorben

Was sagst Du dazu?