Michael Douglas: John Krasinski soll ihn in Biopic portraitieren

Wusstest Du schon...

Kelly Ripas heimliche Arbeit in der Karibik

Michael Douglas möchte, dass John Krasinski ihn in einem Film spielt.
Der ‘Kominsky Method’-Star würde den 41-jährigen Schauspieler gerne in einem Biopic über sein Leben spielen sehen, da er Krasinskis Mitgefühl und Humor mag.

Auf die Frage, warum Douglas gerne den ‘A Quiet Place’-Regisseur als sein Jüngeres Ich in einem Film über sein Leben sehen würde, sagte der Oscar-Preisträger gegenüber ‘Deadline’: ”Wegen seines Mitgefühls und seines Humors. Mitgefühl und Humor können einen sehr weit bringen. Ich spüre bei ihm, dass er sich gewissenhaft bemüht, wenn das Material gut ist, verschiedene Arten von Rollen auszuprobieren.”

Michael, der den 42-jährigen Cameron mit seiner Ex-Frau Diandra Luker und Dylan (20) und Carys (17) mit seiner Ehefrau Catherine Zeta-Jones hat, sprach kürzlich offen über sein Leben. Er gestand, dass eines der schwierigsten Dinge, die er als Elternteil tun musste, war, “Grenzen zu setzen” und Distanz zu schaffen. Vor allem, als sein ältester Sohn mit seiner Drogensucht zu kämpfen hatte. Auf die Frage, was das Schwierigste war, was er als Elternteil getan hat, erzählte er ‘Entertainment Tonight’: “Grenzen setzen, große und kleine. Mein älterer Sohn, Cameron, war drogenabhängig und saß schließlich siebeneinhalb Jahre im Bundesgefängnis. Das war hart, ich musste mich und meine Familie schützen und meinem älteren Sohn sagen: ‘Wenn du das Gefühl hast, dass ich mich von dir zurückziehe, dann tue ich das, weil ich Angst habe, dass du dich entweder umbringst oder jemand anderen umbringst.’ Diese Erfahrung mit Cameron wünsche ich niemandem. Es gibt eine Zähigkeit, die erforderlich ist. Aber wenn du diesen Punkt erreichst, tust du es für dein Kind.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Courteney Cox: “Das hat mich verletzt”

Herzogin Meghan: Sie schrieb bereits als Schülerin ein Kinderbuch

Dame Judi Dench: Sie denkt nicht ans Aufhören

Was sagst Du dazu?