Michael J. Fox: Unter Druck wegen ‘Zurück in die Zukunft’

Wusstest Du schon...

Kristen Bell: Schlaue Kinderfragen

Die legendäre Gitarrenszene in ‘Zurück in die Zukunft’ setzte Michael J. Fox unter Druck.
Der 59 Jahre alte Schauspieler spielte in dem Filmklassiker aus dem Jahr 1985 in seiner Rolle des Marty McFly den Chuck-Berry-Song ‘Johnny B. Goode’. Dem Magazin ‘Empire’ verriet er nun, dass er sich selbst enormem Druck aussetzte, nachdem er Regisseur Robert Zemeckis erzählte, er könne Gitarre spielen. "Ich hatte einen großartigen Gitarrenlehrer, der mir beibrachte, wie man spielt", erinnerte sich Fox. "Ich sagte zu Bob [Zemeckis]: ‘Wenn ich diese Szene drehe, spiele ich Gitarre, also kannst du meine Finger filmen. Schneide ruhig wann immer du magst auf meine Hände.’" Der Kanadier fühlte sich in der Folge unter Druck, es "verdammt nochmal richtig" zu machen, erzählte er weiter.

Im Interview mit dem Magazin sprach Drehbuchautor Bob Gale auch über die hohen Summen, die er für das Schreiben eines vierten Teils der berühmten Reihe angeboten bekam – und die Tatsache, dass er dennoch kein Verlangen hat, ‘Zurück in die Zukunft 4’ Wirklichkeit werden zu lassen. Er sagte: "Ginge es ums Geld, würden wir ‘Zurück in die Zukunft IV’ machen. Sie haben uns so viel Geld geboten, damit wir es tun. Aber wir haben schon so viel Geld verdient. Wissen Sie, wir verkaufen unsere Kinder hier nicht in die Prostitution. Wir haben so viele Fortsetzungen gesehen, die Jahre später produziert wurden, bei denen man sich nur denkt: ‘Oh Gott, lasst es ruhen.’"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lisa Kudrow: Schauspieler und Prominente sind zwei Paar Schuhe

Lily James: Wutanfall wegen der Spice Girls

Ian McKellen genießt faulen Lockdown

Was sagst Du dazu?