Michael Keaton: Hauptrolle in starbesetztem Historien-Drama!

Wusstest Du schon...

Mythos Grace Kelly: Ein Leben wie im Märchen?

Michael Keaton ergatterte die Hauptrolle in ‚The Trial of the Chicago 7‘.
Der 68-jährige Schauspieler stößt zur Besetzung des historischen Dramas, zu der bereits große Namen wie William Hurt, Frank Langella, Mark Rylance, Eddie Redmayne, Sacha Baron Cohen, Joseph Gordon-Levitt, Alex Sharp, Jeremy Strong, Kelvin Harrison Jr. und J.C. MacKenzie gehören. Dem ‚Hollywood Reporter‘ zufolge begann die Produktion des Films, der von Aaron Sorkin inszeniert und geschrieben wird, bereits am Freitag (25. Oktober) und er soll im September 2020 in die Kinos kommen.

‚The Trial of the Chicago 7‘ erforscht die wahre Geschichte des 1969er Prozesses rund um sieben Angeklagte, denen von der amerikanischen Regierung Verschwörung im Zuge der Proteste beim Parteitag der Demokraten 1968 vorgeworfen wurde. Der Streifen wird in Chicago und New Jersey gefilmt und von Paramount Pictures, Cross Creek und DreamWorks Pictures produziert.

Keaton wird die Rolle des progressiven Anwalts Ramsey Clark spielen, der in der Geschichte der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung eine wichtige Rolle einnahm. William Hurt wird John Mitchell mimen, den General-Bundesanwalt der Vereinigten Staaten zur Zeit des Prozesses, und Frank Langella verkörpert einen Richter namens Julius Hoffman, während Mark Rylance William Kunstler spielt, einen radikalen Anwalt und Bürgerrechtler. Alex Sharp, Jeremy Strong, Eddie Redmayne und Sacha Baron Cohen werden alle als Teil der sieben Angeklagten zu sehen sein und Yahya Abdul-Mateen II wird Bobby Seale spielen, den Mitbegründer der Black Panther-Partei, während Joseph Gordon-Levitt Richard H. Shultz verkörpert. Die Rollen von Kelvin Harrison Jr. und J.C. MacKenzie sind bislang noch nicht bestätigt worden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kanye West: Kirche im Strip-Club

Lili Reinhart wehrt sich gegen OCD-Kritiker

Zendaya: Alles ausbalanciert

Was sagst Du dazu?