Michael Patrick Kelly: Darum stieg er bei der Kelly Family aus

Wusstest Du schon...

Clive Davis feiert Whitney Houstons Aufnahme in die Rock-‘n’-Roll Hall of Fame

Michael Patrick Kelly hat über den Grund für sein Band-Aus gesprochen.
Seit einiger Zeit startet der 42-jährige Musiker losgelöst von seiner Familien-Band als Solokünstler durch. Warum, erklärte er jetzt in der Vox-Show ‘Sing meinen Song’: "Ich habe mich ja von einer Family-Band losgelöst, um als Solokünstler einen weiteren Weg einzuschlagen. (…) Wenn du dich loslöst, ist es nicht immer einfach. Ich habe aber festgestellt, wie viele gute Freunde ich um mich herum hatte, mit denen man teilweise näher sein kann, als mit den eigenen Geschwistern." Auf die Frage, ob er die Zeit mit der Kelly Family vermisse, antwortete der Sänger: "Ich vermisse es ehrlich gesagt nicht. Ich habe mich bewusst gegen diese Revival-Reunion entschieden, weil ich wollte nicht zwei, drei Jahre meines Lebens mit Nostalgie verbringen."

Er entschied sich also für die Solo-Karriere, auch wenn das finanziell unsicherer war: "Mir ist es wichtiger auf großes Geld zu verzichten oder auf sicheren Erfolg, um sich als Künstler mit der richtigen Entwicklung weiter zu entfalten. Für mich ist Freiheit viel wichtiger als irgendwelche Erwartungen erfüllen zu müssen." Im Interview mit ‘Alles Münster’ verriet er Kelly einmal seinen persönlichen Grund fürs Songschreiben: "Ich schreibe Songs natürlich über Dinge, die mich selbst, aber auch die Menschen generell bewegen. Ich bekomme wundervolle Feedbacks von Leuten, die mir erzählen: ‘zu diesem Song haben wir uns getraut’ oder ‘zu diesem Song wurde unsere Oma beerdigt’. Eine Frau sagte zu mir, dass mein Song ‘Shake Away’ ihr geholfen hat, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen und einen neuen Weg einzuschlagen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Derulo: Das hält er von TikTok

Cardi B: Erste Worte zur Trennung!

Robbie Williams: Er will ein Banksy-Werk kaufen

Was sagst Du dazu?