Michael Stipe schließt R.E.M.-Reunion aus

Wusstest Du schon...

Kelly Clarkson: Ehrliche Worte über ihr Ehe-Aus

Michael Stipe verriet, dass Spekulationen über eine R.E.M.-Reunion lediglich „Wunschdenken“ seien.
Die ‚Losing My Religion‘-Hitmacher gingen im Jahr 2011 getrennte Wege und obwohl der Leadsänger vor kurzem darauf bestand, dass er und seine ehemaligen Bandkollegen sich derzeit näher als je zuvor stehen würden, hat er es nun ausgeschlossen, dass die Band je wieder zusammenkommt.

Der 61-jährige Rocker kritisierte die Mehrheit der Bands, die sich wieder für eine Reunion zusammentun, als „Geld-Grabscher“ und bestand darauf, dass es „wirklich geschmacklos“ wäre, wenn sich R.E.M. erneut zusammentun würden. In einem Interview in der Radiosendung ‚All Of It with Alison Stewart‘ auf dem New Yorker WNYC-Radiosender erklärte Michael: „Wir werden uns nie wieder vereinen. Als wir uns auflösten, entschieden wir uns dazu, dass das einfach nur geschmacklos und wahrscheinlich geldgierig sein würde, was der Anstoß für viele Bands sein könnte, wieder zusammenzukommen. Das brauchen wir nicht wirklich und ich bin wirklich froh darüber, dass wir einfach das Vermächtnis unserer 32-jährigen Arbeit haben.“ Die Band wurde 1980 von Michael, dem Gitarristen Peter Buck, dem Bassisten Mike Mills und dem Schlagzeuger Bill Berry gegründet und der Musiker gab vor kurzem bekannt, dass die Künstler immer noch in regelmäßigem Kontakt miteinander stehen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Königin Elizabeth: Krankenhaus statt Nordirland

Swedish House Mafia veröffentlichen The Weeknd-Kollaboration

Unfall am Filmset: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Was sagst Du dazu?