Das sollte doch eine nette Einnahmequelle werden! Sänger Michael Wendler (49) und Influencerin Laura Müller (21) erhoffen sich von der Plattform OnlyFans den arg benötigten Geldstrom. Dumm nur, wenn jetzt einige die dort gezeigten Fotos jetzt im Netz kursieren, ohne dass dafür bezahlt werden muss.

Urheberrecht wird verletzt

Schließlich bezahlen Menschen um die 30 Euro, um intime Fotos der beiden zu sehen. Bislang gab es allerdings noch nichts wirklich Schockierendes, da wurden mal die Füße massiert oder ein nackter Rücken gezeigt. Aber trotzdem harren die Abonnent*innen aus. Wenn sie jetzt aber die Bilder, für die sie teuer zahlen, nun kostenlos im Netz sehen, verliert das Abo seinen Wert. Zeit für ihre Idole zu handeln und gleich mal zu warnen: "Abonnenten dürfen keine Inhalte von OnlyFans oder privaten Konten verteilen oder veröffentlichen, einschließlich Fotos, Videos und andere Inhalte, die hier gepostet werden." Sonst wird wohl geklagt.

Michael Wendler droht selbst Klage

Apropos Klage. Die könnte Michael Wendler aber nun selbst blühen, da er auf Telegram einen angeblichen Bericht von Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) verbreitet hat. RND hatte ein Interview mit dem CSU-Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel geführt, wo er über Corona-Maßnahmen sagte: "Ich rechne mit vollständiger Normalität ab März 2022. Bis dahin müssen die Ungeimpften abwägen, was ihnen wichtig ist." Impfgegner*innen hatten das Zitat verfälscht verbreitet, so habe der Politiker angeblich gesagt "Ich rechne mit vollständiger Normalität ab März 2022. Bis dahin müssen die Ungeimpften der Endlösung zugeführt werden." Michael Wendler hatte das gefälschte Zitat an seine 140.000 Follower verbreitet und RND geht nun juristisch gegen alle vor, die das Fake-Zitat unter die Leute bringen.

Bild: XAMAX/picture-alliance/Cover Images