Michelle Keegan: Frustriert über sexistische Interview-Fragen

Wusstest Du schon...

Robert De Niro baut sein eigenes Filmstudio

Michelle Keegan hasst Fragen darüber, wann sie Mutter wird.
Die britische Schauspielerin findet es frustrierend, dass ihr Ehemann Mark Wright nie darüber gelöchert wird, wann er Kinder haben will, während sie sich ständig mit diesen Fragen konfrontiert sieht. „Es ist anders für Frauen. Es sollte nicht so sein, aber es ist so. Ich werde wegen Kinder gefragt, aber Mark nicht, zum Beispiel. ‚Wieso habe ich kein Kind? Wann werde ich ein Kind haben?‘ Ich weiß nicht, was sie mich sagen hören wollen. Ich weiß nicht, was die richtige oder falsche Antwort ist“, klagt sie.

Derzeit konzentriert sich die 33-Jährige lieber auf ihre Karriere. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sind ihre Schauspielprojekte allerdings vorerst zum Halt gekommen. Für die Darstellerin kein Problem: Wie sie im Gespräch mit dem ‚Women’s Health‘-Magazin verrät, genoss sie die geschenkte Zweisamkeit mit ihrem Mann. „Es war schön, weil wir beide von zuhause aus arbeiten konnten. Normalerweise sind wir den ganzen Tag unterwegs oder ich muss nach Manchester reisen oder Mark ist in London“, schildert sie.

Nun habe Michelle dagegen Zeit für Dinge, die sie schon immer machen wollte. „Ich gehe täglich mit meinem Hund spazieren, mache wöchentlich ein Puzzle und ich habe angefangen, mit einem echten Rennrad herumzufahren. Wir fahren dreimal pro Woche 18 Kilometer!“, berichtet das Model stolz.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Pink: Sie soll Joey Fatone von NSYNC in die “Kumpelzone” gesteckt haben

Zendaya: Die virtuelle Emmy-Zeremonie war wie gemacht für sie

Amy Schumer: Sie genießt die ruhige Zeit mit ihrem Sohn

Was sagst Du dazu?